Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

30.06.2014

14:25 Uhr

Energiedienstleister

RWE bekommt neuen Vertriebschef

RWE befördert den Chef seiner ostdeutschen Regionalgesellschaft Envia zum neuen Vertriebschef. Finanzfachmann Carl-Ernst Giesting soll die Vertriebssparte nach vorne bringen. Giesting ist seit fast 30 Jahren im Konzern.

Knapp vier Millionen Kunden für Strom und Gas hat die RWE Vertrieb AG. dpa

Knapp vier Millionen Kunden für Strom und Gas hat die RWE Vertrieb AG.

Dortmund/ EssenDer RWE-Konzern befördert den Chef seiner ostdeutschen Regionalgesellschaft Envia, Carl-Ernst Giesting, zum neuen Vertriebschef. Der 54-jährige Finanzfachmann tritt sein Amt am 1. Juli an und soll die Vertriebssparte nach vorne bringen, die in Zeiten der Erzeugerkrise und niedriger Börsenpreise für RWE deutlich wichtiger geworden ist. Hoffnungen setzt RWE zum Beispiel in neue Angebote als Energiedienstleister für Eigenerzeuger mit kleinen Blockheizkraftwerken oder für Stromsteueranlagen („Smart Home“).

Giestling ist ein RWE-Eigengewächs und seit annähernd 30 Jahren im Konzern. Seine Arbeit als Finanzvorstand (ab 2006) und ein Jahr später als Vorstandschef der envia Mitteldeutsche Energie AG (Chemnitz) gilt als erfolgreich. Der bisherige RWE-Vertriebschef Hanns-Ferdinand Müller (49) hatte das Unternehmen auf eigenen Wunsch verlassen. Die RWE Vertrieb AG hat knapp vier Millionen Kunden für Strom und Gas. Spürbare Kundenverluste wie in früheren Jahren wurden gestoppt, der Markt ist aber weiter sehr wechselhaft.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×