Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

17.07.2012

13:52 Uhr

Eric Schweitzer

Alba-Chef als DIHK-Präsident im Gespräch

Wenn Hans Heinrich Driftmann im März 2013 das Amt des DIHK-Präsidenten abgibt, könnte Eric Schweitzer ihm nachfolgen. Der Berliner Unternehmer gilt in Branchenkreisen als heißer Kandidat.

Der Unternehmer Eric Schweitzer führt seit zwei Jahren die Berliner IHK. dpa

Der Unternehmer Eric Schweitzer führt seit zwei Jahren die Berliner IHK.

BerlinDer Berliner Unternehmer Eric Schweitzer gilt als heißer Kandidat für den Präsidentenposten des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK). Der Deutschen Presse-Agentur wurden am Dienstag in Branchenkreisen entsprechende Angaben der „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ bestätigt.

Der derzeitige DIHK-Präsident Hans Heinrich Driftmann wird nach vier Jahren Amtszeit im März 2013 aufhören. Gemeinsam mit seinem Bruder leitet Schweitzer (46) in Berlin das Recycling- und Rohstoffunternehmen Alba mit knapp 9000 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz von zuletzt 3,2 Milliarden Euro.

Schweitzer müsste zunächst aber noch als Präsident der Berliner Industrie- und Handelskammer im Amt bestätigt werden. Er führt die Berliner IHK seit 2004. Seit zwei Jahren ist er zudem Mitglied im Rat für nachhaltige Entwicklung, der Kanzlerin Angela Merkel (CDU) berät. Neben Schweitzer werden dem DIHK-Vizepräsidenten und Kölner Immobilienunternehmer Paul Bauwens-Adenauer (59) Chancen auf den Präsidentenposten eingeräumt, hieß es in Branchenkreisen.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×