Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

07.04.2011

11:09 Uhr

Eric Strutz

Der Commerzbank-Architekt

VonPeter Köhler, Yasmin Osman

Seine Mitarbeiter schätzen ihn, Investmentbanker feiern ihn, weil er eine "neue Commerzbank" entworfen hat. Besonders die Strategie nach der schwierigen Übernahme der Dresdner Bank wird ihm hoch angerechnet: Eric Strutz.

Der Macher bei der Commerzbank, Eric Strutz. Quelle: Reuters

Der Macher bei der Commerzbank, Eric Strutz.

Frankfurt a.M.Im Spätsommer 2008 wiegelte Commerzbank-Finanzvorstand Eric Strutz noch ab und beruhigte damals die Öffentlichkeit: „Wir kommen operativ sensationell gut voran“, sagte er – doch dann kam der Absturz. Die Übernahme der Dresdner Bank war seit dem Zusammenbruch der US-Investmentbank Lehman nicht mehr zu stemmen, die gelbe Bank schlüpfte wenige Monate später unter den Rettungsschirm des Bundes. Gestern kam das Comeback des wichtigsten Mannes von Commerzbank-Chef Martin Blessing: Die Struktur der milliardenschweren Kapitalerhöhung feiern Investmentbanker als Coup, Strutz ist der Architekt der „neuen Commerzbank“ – ohne den Staat im Rücken. Zwar steht Blessing im Rampenlicht und muss die Balance halten zwischen Markt und Politik, aber Strutz ist das Gesicht der Bank gegenüber dem Kapitalmarkt: Er muss die Investoren auf den Roadshows überzeugen.

Strutz kann nicht auf eine klassische Karriere im Geldgeschäft blicken, obwohl er aus einer angesehenen Bankiersfamilie stammt. Sein Vater ging bei der Commerzbank in die Lehre und war später Chef der BHF Bank. Der gebürtige Mainzer studierte dagegen BWL in Nürnberg, Sankt Gallen und Chicago, anschließend wechselte er zur Unternehmensberatung Boston Consulting. Von 2001 an leitete er die Konzernstrategie der Commerzbank, 2004 stieg er zum Finanzvorstand auf. Strutz wird eine schnelle Auffassungsgabe nachgesagt und analytische Brillanz.

Bei seinen Mitarbeitern wird er als fordernder Chef geschätzt – auch wenn sich die Überstunden in den vergangenen Monaten „so hoch wie der Commerzbank-Wolkenkratzer“ aufgetürmt hätten.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×