Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

24.06.2014

17:13 Uhr

Ex-Chef übernimmt Aufsichtsrat

Böhnke wird Chef-Kontrolleur bei WGZ Bank

Mit dem Unternehmen ist er bestens vertraut – bis 2013 stand er der WGZ Bank vor, nun wird er oberster Kontrolleur: Werner Böhnke leitet künftig den Aufsichtsrat. Der neue Chef schaut auf die Performance des Hauses.

Neue Aufgabe, aber kein Neuland: Werner Böhnke kontrolliert künftig von der Warte des Aufsichtsrates, was das Bankhaus WGZ treibt. dpa

Neue Aufgabe, aber kein Neuland: Werner Böhnke kontrolliert künftig von der Warte des Aufsichtsrates, was das Bankhaus WGZ treibt.

DüsseldorfDer langjährige Chef der genossenschaftlichen WGZ Bank, Werner Böhnke, rückt erwartungsgemäß an die Spitze des Aufsichtsrats des Düsseldorfer Instituts. Der 63-Jährige sei zum Nachfolger von Dieter Philipp gewählt worden, der das Amt nach seinem 70. Geburtstag aufgegeben hatte, teilte die WGZ am Dienstag weiter mit.

Böhnke war bis Juni 2013 Chef der WGZ, sein Nachfolger an der Spitze des Instituts ist Hans-Bernd Wolberg. Dieser zeigte sich mit dem bisherigen Verlauf des Geschäftsjahres 2014 zufrieden: Die WGZ-Gruppe habe bis Ende Mai das operative Ergebnis vor Steuern auf 265 (Vorjahr: 220) Millionen Euro gesteigert. Er gehe weiter davon aus, „in unseren Kerngeschäften das Ertragsniveau des Vorjahres in etwa halten zu können“, unterstrich Wolberg.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×