Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

13.04.2012

16:48 Uhr

Ex-Oberbürgermeister

Voscherau neuer Chefaufseher von South Stream

Der nächste Ex-Politiker beteiligt sich an einem russischen Gasprojekt. Henning Voscherau, Ex-OB von Hamburg, wir auf Vorschlag von Gazprom neuer Aufsichtsratsvorsitzender von South Stream.

Hamburgs ehemaliger Bürgermeister Henning Voscherau. dpa

Hamburgs ehemaliger Bürgermeister Henning Voscherau.

MoskauHenning Voscherau (70), der frühere Bürgermeister von Hamburg, ist auf Vorschlag des russischen Energieriesen Gazprom zum Aufsichtsratsvorsitzenden des Gasprojekts South Stream gewählt worden. Die Pipeline soll Gas von Russland durch das Schwarze Meer nach Südeuropa pumpen. South Stream sei ein wichtiges grenzübergreifendes Projekt, sagte Voscherau einer Gazprom-Mitteilung vom Freitag zufolge. Der Bau der Leitung soll Ende dieses Jahres beginnen.

Außer dem SPD-Politiker sitzen für Gazprom, das 50 Prozent der Anteile an South Stream hält, Vorstandschef Alexej Miller und Vize Alexander Medwedew im Aufsichtsrat. Die BASF-Tochter Wintershall, die italienische Eni und das französische Energieunternehmen EdF entsenden als Anteilseigner je ein Mitglied in das Gremium.

Voscherau ist nun Kollege von Altkanzler Gerhard Schröder, der Vorsitzender des Aktionärsausschusses des Ostsee-Pipeline-Betreibers Nord Stream ist. Politiker der Europäischen Union hatten das Engagement Voscheraus als „kontraproduktiv“ bezeichnet. Die EU unterstützt das Pipelineprojekt Nabucco, das - in Konkurrenz zu South Stream - Gas aus Zentralasien unter Umgehung Russlands transportieren soll.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×