Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

29.09.2011

13:39 Uhr

Frau im Vorstand

Continental entdeckt seine feminine Seite

Beim Autozulieferer Continental wird erstmals eine Frau in den Vorstand aufrücken. Mit Elke Strathmann wird die bisherige Personalchefin in das Führungsgremium aufrücken. Sie wird Personalvorstand und Arbeitsdirektorin.

Elke Strathmann wird Mitglied des Continental-Vorstands. Nestle

Elke Strathmann wird Mitglied des Continental-Vorstands.

HannoverDer Autozulieferer Continental holt erstmals eine Frau in seinen Vorstand. Der Aufsichtsrat berief die bisherige Deutschland-Personalchefin des Schweizer Lebensmittel-Riesen Nestlé, Elke Strathmann, in das Führungsgremium. Das teilte das Unternehmen am Donnerstag nach einer Sitzung der Conti-Aufseher im rumänischen Temeschwar mit. Die 53-Jährige sei „eine international erfahrene Personalexpertin“, betonte Aufsichtsratschef Wolfgang Reitzle.

Strathmann soll bei den Hannoveranern zum Jahreswechsel Personalvorstand und Arbeitsdirektorin werden. Ihr Vertrag läuft zunächst drei Jahre. Chef-Aufseher Reitzle erklärte, es komme angesichts knapper werdender Fachkräfte auch für Continental mehr denn je darauf an, „weltweit die besten Talente zu finden“.

Vorgänger Heinz-Gerhard Wente, der derzeit noch eine Doppelfunktion innehat, werde sich in den kommenden zwei Jahren auf die Leitung der Sparte Contitech und auf den Konzerneinkauf konzentrieren, hieß es. Der Aufsichtsrat verlängerte außerdem die Verträge der Vorstände Ralf Cramer (Fahrwerks- und Sicherheitstechnik), Helmut Matschi (Innenausstattungen) und Nikolai Setzer (Reifen) um jeweils fünf Jahre.

In dieser Woche hatte erst Henkel erstmals seit der Firmengründung vor 135 Jahren Henkel eine Frau in die Geschäftsführung geholt. Kathrin Menges wird ab 1. Oktober als neues Vorstandsmitglied ebenfalls den Personalbereich verantworten.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×