Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

07.03.2013

15:35 Uhr

Frauenanteil

UBS-Bankerin Di Mauro zieht in Bosch-Aufsichtsrat ein

Ende März soll die ehemalige Wirtschaftsweise Beatrice Weder Di Mauro in den Aufsichtsrat des Autozulieferers Bosch einziehen. Sie löst den Ex-Chef des Anlagenbauers Helmut Kormann ab.

Beatrice Weder di Mauro - mit ihr steigt der Frauenanteil im Aufsichtsgremium. AFP

Beatrice Weder di Mauro - mit ihr steigt der Frauenanteil im Aufsichtsgremium.

StuttgartDie UBS -Verwaltungsrätin und frühere Wirtschaftsweise Beatrice Weder Di Mauro zieht in den Aufsichtsrat des Autozulieferers und Industrieausrüsters Robert Bosch ein.

Die Professorin folge ab dem 22. März aufseiten der Anteilseigner dem früheren Vorstandschef des Anlagenbauers Voith Hermut Kormann nach, teilte Bosch am Donnerstag in Stuttgart mit. Kormann scheide aus Altersgründen nach fünfjähriger Mitgliedschaft aus dem Gremium.

Auf der Arbeitnehmerseite ziehen die Gewerkschafterin Christiane Benner und die Betriebsrätin Kerstin Mai in den 20-köpfigen paritätisch besetzten Aufsichtsrat ein. Damit gehören dem Gremium künftig vier Frauen an, nachdem die Meinungsforscherin Renate Köcher bereits im Bosch-Aufsichtsrat sitzt.

Von

rtr

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Account gelöscht!

08.03.2013, 05:52 Uhr

Klasse, hat die Dame den ersten Sanierungsfall ihres Lebens.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×