Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

04.01.2007

15:12 Uhr

Gefragter Experte: Warren Buffett

Erfolg macht Schlagzeilen

VonIngo Narat

Erfolgreiche Geldverwalter ziehen die Aufmerksamkeit auf sich. So ist es kein Wunder, dass unter einer vom Handelsblatt ausgewählten Gruppe international bekannter Anlagestrategen Warren Buffett in den vergangenen Kalenderjahren am häufigsten zitiert wurde: 2006 brachte er es sogar auf 478 Nennungen – ein Rekord.

Die Zahl der Erwähnungen von Vermögensverwaltern und Anlagestrategen im Überblick

Die Zahl der Erwähnungen von Vermögensverwaltern und Anlagestrategen im Überblick

FRANKFURT. Neben Buffett rücken andere unabhängige Denker wie Jim Rogers, Marc Faber oder der erfolgreiche Lenker des Stiftungsfonds der Universität Yale, David Swensen, nach vorn. Einbezogen in die Auswertung waren insgesamt acht Strategen und Verwalter. Berücksichtigt wurden neun deutsche, schweizerische, britische und amerikanische Zeitungen bzw. Zeitschriften mit landesweiter Bedeutung sowie mit starkem Finanzteil.

Im Fall des 76-jährigen Buffett, Chef der Beteiligungsgesellschaft Berkshire Hathaway und anerkannter Verfechter nachhaltiger Anlagen, spielt die Renaissance des Value-Investments nach dem Börsencrash 2000 eine wichtige Rolle. In den Zeiten des Internetbooms hatten ihn viele Anhänger wegen seiner scheinbar altbackenen Fixierung auf unterbewerte Substanztitel bereits abgeschrieben.

Sein Comeback ist eindrucksvoll: Mit der zuvor unerreichten Zahl von Erwähnungen in den Medien im vergangenen Jahr macht er deutlich, dass er in einer anderen Liga spielt als die weiteren Investoren. Der Fairness halber sei gesagt, dass der zur Kultfigur avancierte Buffett inzwischen auch Schlagzeilen produziert, die sich vor allem an seine Person klammern. Dazu zählen die Versteigerung eines gemeinsamen Essens mit ihm oder die spektakuläre Spende von 37 Mrd. Dollar an die Stiftung des Microsoft-Gründers Bill Gates.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×