Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

04.11.2013

18:58 Uhr

Gutes drittes Quartal

Sixt erhöht Gewinnprognose

Das Geschäft mit Leihwagen boomt bei Sixt. Deutschlands größter Autovermieter hat im dritten Quartal ein Umsatzplus von 40 Prozent verbucht. Daher richtet Sixt seine Gewinnerwartungen neu aus.

Mitarbeiterin des Autovermieters Sixt mit gewinnversprechender Handbewegung: Geschäftskunden und Privatpersonen mieten immer mehr Autos beim deutschen Unternehmen. dpa

Mitarbeiterin des Autovermieters Sixt mit gewinnversprechender Handbewegung: Geschäftskunden und Privatpersonen mieten immer mehr Autos beim deutschen Unternehmen.

MünchenNach einem überraschenden Gewinnsprung im dritten Quartal setzt sich Deutschlands größter Autovermieter Sixt höhere Ziele. Von Juli bis September schnellte das Ergebnis vor Steuern auf rund 57 Millionen Euro, das entspricht einem Plus von gut 40 Prozent, wie der Konzern aus Pullach bei München am Montag mitteilte. Im Kernmarkt Deutschland mieteten mehr Geschäftsreisende und auch mehr Privatpersonen bei Sixt, auch im Ausland ging das Wachstum weiter. Das Unternehmen macht zwei Drittel seines Umsatzes mit der Vermietung von Autos, der Rest entfällt auf Leasing.

Die Vermietflotte sei gut ausgelastet und die Refinanzierung günstiger gewesen, teilte Sixt weiter mit. Im Quartalsergebnis schlug zudem ein positiver Sondereffekt aus Finanzgeschäften mit 3,5 Millionen Euro zu Buche.

Wegen des guten Geschäftsverlaufs im dritten Quartal und auch in den ersten Wochen des letzten Vierteljahres geht Sixt jetzt für 2013 davon aus, dass das Konzernergebnis vor Steuern über dem Vorjahreswert von 118,6 Millionen Euro liegen wird. Bisher hatte der Autovermieter mit einem leichten Rückgang gerechnet. Nach den ersten neun Monaten betrug der Vorsteuergewinn bereits rund 115 Millionen Euro.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×