Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

19.07.2013

16:53 Uhr

1000 Flugzeugbestellungen

Airbus schraubt die Absatzprognose hoch

Das Jahr 2013 läuft für Airbus besser als erwartet: Verkaufschef Leahy erwartet in diesem Jahr Bestellungen für mehr als 1000 Flugzeuge. Besonders ein Modell entwickelt sich mehr und mehr zum Kassenschlager.

Ein am Computer simuliertes Bild eines Modells der  A320neo-Familie. Die Modelle sollen mit neuen Triebwerken und verbesserter Aerodynamik rund 15 Prozent weniger Treibstoff verbrauchen als der langjährige Verkaufsschlager A320. dpa

Ein am Computer simuliertes Bild eines Modells der A320neo-Familie. Die Modelle sollen mit neuen Triebwerken und verbesserter Aerodynamik rund 15 Prozent weniger Treibstoff verbrauchen als der langjährige Verkaufsschlager A320.

PairsAirbus hat angesichts anhaltender Kundenaufträge für seine Verkehrsflugzeuge die Prognose für 2013 erhöht. Im laufenden Jahr erwarte er jetzt Bestellungen für mehr als 1000 Flugzeuge, sagte Airbus-Verkaufschef John Leahy am Freitag in Toulouse. Seit Ende Mai hat das Unternehmen sein Verkaufsziel von ursprünglich 700 Maschinen damit zum dritten Mal heraufgesetzt.

Seit Jahresbeginn hat Airbus bereits Bestellungen für insgesamt neue 893 Flugzeuge verbuchen können. Dabei profitiert die größte Tochter des Luftfahrt- und Rüstungskonzerns EADS vor allem vom Erfolg ihrer modernisierten Mittelstreckenflieger. Die Modelle der A320neo-Familie sollen mit neuen Triebwerken und verbesserter Aerodynamik rund 15 Prozent weniger Treibstoff verbrauchen als der langjährige Verkaufsschlager A320.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×