Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

10.05.2012

10:10 Uhr

Agrarkonzern

BayWa überrascht mit kräftigem Gewinnplus

Eine rege Nachfrage nach Solar- und Windenergieprodukten kommt auch dem Agrar- und Handelskonzern BayWa zugute. Das Unternehmen steigerte seinen Umsatz um 13 Prozent auf 2,22 Milliarden Euro.

Einkaufswagen des BayWa-Bau- und Gartenmarktes in Poing bei München: Das Unternehmen steigerte seinen Umsatz deutlich. dpa

Einkaufswagen des BayWa-Bau- und Gartenmarktes in Poing bei München: Das Unternehmen steigerte seinen Umsatz deutlich.

MünchenDer Agrar- und Handelskonzern BayWa hat Umsatz und Gewinn im ersten Quartal auch dank einer regen Nachfrage nach Solar- und Windenergieprodukten deutlich gesteigert. Der Umsatz legte um rund 13 Prozent auf 2,22 Milliarden Euro zu, wie das Unternehmen am Donnerstag in München mitteilte. Der Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) stieg um eine Million Euro auf 6,7 Millionen Euro. Damit schnitt das Unternehmen besser ab als von Experten erwartet.

„Der positive Start in das Geschäftsjahr 2012 stärkt den Optimismus, zum Jahresende die guten Umsatz- und Ergebniszahlen des Vorjahres leicht steigern zu können“, teilte BayWa-Chef Klaus Josef Lutz mit. Er äußerte sich damit etwas optimistischer als zuletzt, als er für 2012 einen Umsatz mindestens auf dem Rekordniveau aus dem Jahr 2011 sowie einen sich unter günstigen Rahmenbedingungen weiter steigenden operativen Gewinn in Aussicht gestellt hatte.

Im vergangenen Jahr hatte BayWa mit 9,6 Milliarden Euro gut ein Fünftel mehr erlöst als im Jahr zuvor. Der operative Gewinn (EBIT) kletterte um gut 17 Prozent auf 151,4 Millionen Euro.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×