Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

24.11.2016

15:33 Uhr

Airbus A350-1000

Jumbokiller liefert Zuschauern eine Extra-Show

Airbus geht mit der A350-1000 in die Offensive und will Boeings Vormacht auf der Langstrecke brechen. Der Erstflug war schon mal erfolgreich. Zum Abschluss gab es für die Zuschauer sogar etwas Besonderes zu sehen.

In Toulouse hob das „Jumbokiller“ genannte Flugzeug erstmals ab. Reuters

Erster Start des Airbus A350-1000

In Toulouse hob das „Jumbokiller“ genannte Flugzeug erstmals ab.

ToulouseErstflüge sind in der Luftfahrtgeschichte immer eine besondere Show: Trotz aller Bodentests weiß niemand wirklich, wie sich ein neues Flugzeug in der Luft verhält. Die Piloten des Jungfernflugs des neuen Airbus flogen deshalb mit Fallschirmen. In den vergangenen Tagen hatte Airbus intensiv geprobt: Bei sogenannten Rolltests wurde die A350-1000 auf 60 Knoten beschleunigt, genug, um wichtige Funktionen an Triebwerken, Fahrwerk und Elektronik zu überprüfen. 

Erst am Montag dieser Woche wurde entschieden: Donnerstag heißt es „cleared for take-off“.

Das Flugzeug startete am Flughafen Toulouse-Blagnac Richtung Norden, zur stadtabgewandten Seite. Vier Stunden sollte der Airbus A350-1000 bei seinem Erstflug in der Luft sein.

Das Ereignis zog auch etliche Zuschauer an die angrenzenden Zäune der Startbahn.

Die Zaungäste bekamen einen reibungslosen Start zu sehen.

Nach dem Start stieg der neue Airbus schnell auf eine Flughöhe von 10.000 Fuß.

Nach einer knappen Stunde Flugzeit zog der A350-1000 vor den Pyrenäen seine Bahnen.

Kommentare (5)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Account gelöscht!

24.11.2016, 12:12 Uhr

Beitrag von der Redaktion gelöscht. Bitte bleiben Sie sachlich

Herr Norbert Bühler

24.11.2016, 13:43 Uhr

Warum muss man den neuen Flieger in der Überschrift martialisch als Jumbokiller bezeichnen?

Herr Ciller Gurcae

24.11.2016, 14:06 Uhr

Warum starten die Erstflüge immer in Touluose? Dürfen unsere Leute nur die Reifen aufpumpen?
Man hat die gesamte Deutsche Luftfahtindustrie an die Franzosen verschenkt. Wir merkeln uns das.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×