Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

10.01.2007

15:06 Uhr

Aktie fällt

Lufthansa stellt Passagierrekord auf

Die Deutsche Lufthansa hat mit einem starken Zuwachs im Monat Dezember einen neuen Passagierrekord im vergangenen Jahr erzielt. Die Anleger honorierte die Zahlen nicht, unter anderem, weil die Auslastung der Flugzeuge sich kaum verbessert hat.

HB FRANKFURT. Europas zweitgrößte Fluggesellschaft erhöhte nach Angaben vom Mittwoch die Passagierzahl im Gesamtjahr um 4,2 Prozent auf 53,4 Millionen. Der Absatz lag mit 110,3 Mrd. verkauften Kilometern Flugstrecke zwei Prozent über dem Vorjahr und damit ebenfalls auf Rekordniveau. Die Auslastung der Maschinen bei den insgesamt 664 000 Flügen verbesserte sich nur leicht um 0,2 Punkte auf 75,2 Prozent. Das Frachtgeschäft legte 2006 um 1,3 Prozent auf 1,78 Mill. Tonnen zu.

Lufthansa legte sowohl auf den Langstrecken als auch im Europaverkehr zu. Im Dezember fiel der Passagierzuwachs mit 6,9 Prozent besonders stark aus. Grund sei der vergleichsweise milde Winter, sagte ein Lufthansa-Sprecher. Im Dezember 2005 seien etliche Flüge witterungsbedingt ausgefallen. Auch andere europäische Fluggesellschaften hatten in den vergangenen Tagen bereits steigende Passagierzahlen veröffentlicht.

Trotz der guten Verkehrszahlen gab die Lufthansa-Aktie nach - wie andere Airline-Papiere auch - und notierte gut zwei Prozent tiefer. Die Passagierzuwächse waren bereits erwartet worden. HVB-Luftfahrtanalyst Uwe Weinreich erklärte die Aktienverkäufe mit Gewinnmitnahmen. Die Luftfahrtaktien seien in den vergangenen Monaten konstant im Wert gestiegen. Derzeit werde weniger Kurspotenzial gesehen.

Dennoch erwarten viele Fluggesellschaften trotz des harten Wettbewerbs für 2007 einen neuerlichen Anstieg der Passagierzahlen. Lufthansa-Konzernchef Wolfgang Mayrhuber erklärte, auch sein Unternehmen wolle den Wachstumskurs fortsetzen. Notwendig seien allerdings international wettbewerbsfähige Strukturen. Der Manager beklagt seit längerem die Dauer von Ausbauverfahren für Flughäfen und macht sich für einen einheitlichen europäischen Luftraum stark.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×