Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

04.11.2013

10:26 Uhr

Aktie purzelt

Schrumpfender Ryanair-Gewinn gruselt Investoren

Der harte Wettbewerb setzt Ryanair zu: Der Billigflieger befürchtet, dass die Flugpreise im Winter deutlich sinken. Der Gewinn des irischen Unternehmens schrumpft, die Aktie gerät heftig unter Druck.

Druck auf Ryanair wächst

Münztoiletten und Erotikvideos weichen dem Gewinnrückgang

Druck auf Ryanair wächst: Münztoiletten und Erotikvideos weichen dem Gewinnrückgang

Ihr Browser unterstützt leider die Anzeige dieses Videos nicht.

DublinDer Billigflug-Pionier Ryanair stellt sich auf einen harten Preiskampf im Winter ein und senkt zum zweiten Mal binnen weniger Monate seine Gewinnprognose. Anleger reagierten schockiert. Am Morgen verlor die Aktie 11,5 Prozent an Wert.

Für das Geschäftsjahr bis März sagte die größte Billig-Fluggesellschaft Europas am Montag einen Gewinn von 510 Millionen Euro voraus, bisher waren es noch 570 Millionen Euro. Zum ersten Mal seit fünf Jahren dürfte damit der Gewinn im Vergleich zum Vorjahr zurückgehen. Für die Wintermonate rechnet Ryanair damit, dass die Flugpreise um zehn Prozent zurückgehen.

In den sechs Monaten bis Ende September schaffte Ryanair noch ein Ergebnis von 602 Millionen Euro, etwa so viel wie von Reuters befragte Analysten erwartet hatten. Den Rückgang der Flugpreise von zwei Prozent konnten die Iren mit 22 Prozent höheren Zusatzgebühren ausgleichen.

Luftverkehr in Deutschland: Zwischen welchen Städten fliegen die meisten Flugzeuge?

Luftverkehr in Deutschland

Zwischen welchen Städten fliegen die meisten Flugzeuge?

Vier Prozent aller Inlandsflüge konzentrieren sich auf zwei Städte.

Ryanair bekommt derzeit auch Druck von seinen eigenen Piloten. Die neu gegründete Gewerkschaft Ryanair Pilot Group fordert bessere Arbeitsbedingungen. Fast drei Viertel der Flugkapitäne sind nicht direkt bei dem Unternehmen beschäftigt, sondern über Agenturen vermittelt. Für sie soll die Gewerkschaft über Festanstellungen verhandeln.

Von

rtr

Kommentare (2)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Account gelöscht!

04.11.2013, 13:07 Uhr

Die Quittung kommt immer, das ist nur gerecht. Ausbeuter von Mitarbeitern und Länder, die die Regionalflughäfen massiv bezuschussen müssen. http://www.youtube.com/watch?v=QtbxeG4io14

WahlMuenchner

04.11.2013, 14:44 Uhr

Gott sein Dank. Von mir aus können diese ganzen Geiz-ist-Geil-Airlines alle pleite gehen. Fliegen an sich ist etwas Großartiges - es MUSS daher was kosten.
.
Ich bin nie mit Ryanair oder easyJet oder wie die sonst noch heißen geflogen. Ich kann mir eine normale Airline leisten. Und wenn jemand das nicht kann... na ja, es gibt kein allgemeines Recht aufs Fliegen!!!

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×