Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

21.03.2014

11:02 Uhr

Aral und Rewe kooperieren

Essig und Öl an der Tankstelle

Tankstellen sind schon so etwas wie kleine Supermärkte. Jetzt testen Aral und der Einzelhändler Rewe, ob das Tankstellen-Sortiment noch weiter ausgebaut werden kann. Ziel: Mehr Lebensmittel an der Zapfsäule.

Unter dem Logo „Rewe ToGo“ werden die Tankstellenshops bis zu 1200 Artikel anbieten. dpa

Unter dem Logo „Rewe ToGo“ werden die Tankstellenshops bis zu 1200 Artikel anbieten.

Bochum/KölnDeutschlands größte Tankstellenkette Aral und die Nummer zwei unter den Lebensmittelhändlern Rewe planen eine Allianz. In einem Testlauf soll der Lebensmittelriese künftig an zehn Aral-Tankstellen im Raum Bochum, Düsseldorf und Köln Lebensmittelsortimente anbieten.

Das Konzept richte sich an Kunden mit knappem Zeitbudget, die den Tankstellenbesuch auch zum schnellen Einkauf nutzen wollten, betonten die Unternehmen. Unter dem Logo „Rewe ToGo“ werden die Tankstellenshops bis zu 1200 Artikel anbieten, darunter Convenience-Produkte wie Sandwiches, Salate oder geschnittenes Obst, aber auch Nudeln, Reis, Gewürze, Öl oder Zucker. Der Feldversuch soll am 3. April beginnen und ein Jahr dauern.

Vorbild für die Tankstellenshops sind die „Rewe ToGo“-Läden, die der Lebensmittelhändler in den vergangenen Monaten bereits an mehreren Bahnhöfen und Einkaufsstraßen getestet hat.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×