Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

09.06.2011

11:03 Uhr

Aufschwung

Tourismus setzt Aufholjagd fort

Die Krise ist überwunden: Der wirtschaftliche Aufschwung beflügelt den Tourismus in Deutschland. Eine Branche freut sich ganz besonders.

Grund zur Freude: Hotels und Pensionen in Deutschland haben wieder mehr Gäste. Quelle: dpa

Grund zur Freude: Hotels und Pensionen in Deutschland haben wieder mehr Gäste.

Wiesbaden

Der Tourismus in Deutschland hat im April weiter zugelegt. Die Hotels und Pensionen zwischen Küste und Alpen verzeichneten mit 31,5 Millionen Gästeübernachtungen elf Prozent mehr als im April 2010. Das berichtete das Statistische Bundesamt am Donnerstag in Wiesbaden.

Für die ersten vier Monate weist die Statistik 97,9 Millionen Übernachtungen aus. Das sind fünf Prozent Plus gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum 2010. Im Krisenjahr 2009 waren es noch rund sieben Prozent weniger (etwa 90,8 Millionen Übernachtungen) zum Vorjahr gewesen. Mit 26,4 Millionen über Nacht bleibenden Gästen liegt der Vorkrisenwert aus April 2008 klar unter den knapp 32 Millionen Übernachtungen für den aktuellen April.

Der April-Zuwachs war etwa gleich stark bei Inlands- und Auslandsgästen: 26,7 Millionen Gäste aus Deutschland stellen ein Plus von elf Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat dar. Bei ausländischen Gästen, die hierzulande Station machten, kletterte die Zahl der Übernachtungen auf 4,8 Millionen - ein Zuwachs von neun Prozent.

Die Statistiker berücksichtigen für ihre Berechnung nur solche Beherbergungsbetriebe, die über mindestens neun Betten verfügen.

Von

dpa

Kommentare (2)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Schlaumeier

09.06.2011, 12:18 Uhr

Typische Hurra-Meldung des Handelsblattes. Wie ist der
Umsatz, oder besser der Gewinn ausgefallen?
Durch Internet-Buchungsportale wirds doch immer billiger

Account gelöscht!

19.12.2011, 17:54 Uhr

Gibt es mittlerweile eigentlich auch Statistiken, die die Daten von kleineren Portalen wie http://www.monteurzimmer.de/, Wimdu, Airbnb und ähnlichen Anbietern berücksichtigt...sprich der große Anteil der Zimmervermietung der über Privatanbieter mit weniger als neun Betten erzielt wird. Denn gerade 2011 scheint dies ja ein Trendthema zu sein. Was jemand, wo man diese Statistiken finden kann?

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×