Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

05.03.2012

10:06 Uhr

Auftragsbücher gefüllt

Dienstleister legen weiter kräftig zu

Deutsche Dienstleister bleiben weiterhin auf Wachstumskurs und machen eine Rezession unwahrscheinlich. Der Einkaufsmanagerindex hielt sich im Februar mit 52,8 Punkten über der Marke von 50 Zählern.

Sorgen bereitet den Dienstleistern der kräftige Kostenanstieg. ap

Sorgen bereitet den Dienstleistern der kräftige Kostenanstieg.

BerlinDie robusten Geschäfte der Dienstleister machen eine Rezession in Deutschland zunehmend unwahrscheinlich. Der Einkaufsmanagerindex für den größten Wirtschaftssektor hielt sich im Februar mit 52,8 Punkten den fünften Monat in Folge über der Marke von 50 Zählern, ab der Wachstum signalisiert wird. Im Januar lag das Barometer mit 53,7 Punkten sogar noch deutlicher über dieser Schwelle. Auch in den kommenden Monaten dürfte es gut laufen. Die Auftragsbücher füllten sich so stark wie seit mehr als einem halben Jahr nicht mehr, teilte das Markit-Institut am Montag zu seiner Umfrage unter 500 Unternehmen mit.

„Die Daten deuten überwiegend darauf hin, dass Deutschland im ersten Quartal 2012 keine Rezession bevorsteht“, sagte Markit-Ökonom Tim Moore. Zuvor hatte auch die Industrie ein leichtes Wachstum gemeldet. Im vierten Quartal war das Bruttoinlandsprodukt um 0,2 Prozent und damit erstmals seit knapp drei Jahren gefallen. Bei zwei Minus-Quartalen in Folge sprechen Fachleute von Rezession.

Sorgen bereitet den Dienstleistern der kräftige Kostenanstieg. „So legten die Einkaufspreise mit der höchsten Rate seit Juli 2011 zu, während die Firmen die Verkaufspreise wegen ihrer schwachen Preismacht kaum anheben konnten“, hieß es. Das drücke die Gewinnmarge. Die Aussichten für die nächsten zwölf Monate kletterten allerdings auf den höchsten Stand seit Juli 2011: Die Firmen setzen auf eine anziehende Konjunktur bis 2013.

Der Composite Index, der Industrie und Dienstleister zusammenfasst, sank um 0,7 auf 53,2 Punkte.

Von

rtr

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Account gelöscht!

05.03.2012, 13:03 Uhr

Im Bereich zwischenstaatlicher Dienstleistungen gibt es besonderen Handlungsbedarf: http://www.servicereport.eu/2012/interkulturelle-kompetenz-ohne-wertschaetzung-keine-akzeptanz-von-dienstleistungen

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×