Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

17.03.2011

08:36 Uhr

Ausblick 2011

Lufthansa trotzt zahlreichen Schwierigkeiten

Für Christoph Franz ist die heutige Bilanzvorlage der erste große Auftritt als Chef der Lufthansa. Da verbreitet man natürlich Optimismus: Die Lufthansa soll trotz zahlreicher Probleme in diesem Jahr den Gewinn steigern.

Trotz Luftverkehrssteuer und Ölpreis hofft Lufthansa auf ein erfolgreiches Jahr 2011. Quelle: ap

Trotz Luftverkehrssteuer und Ölpreis hofft Lufthansa auf ein erfolgreiches Jahr 2011.

Frankfurt

Die Luftverkehrssteuer, politische Unruhen und Umweltkatastrophen belasten die Lufthansa. Auch der steigende Ölpreis erschwert die Geschäfte. Dennoch erwartet die größte deutsche Airline einen steigenden Umsatz und Gewinn und will für 2011 erneut eine Dividende ausschütten. "Das Jahr 2011 wird kein Spaziergang. Der Wind im Wettbewerb auf Europa- und Langstrecken nach Asien und Amerika wird rauer", sagte Firmenchef Christoph Franz am Donnerstag.

Für das vergangene Jahr sollen die Aktionäre dank eines Gewinnsprungs auf 876 von 130 Millionen Euro im operativen Ergebnis eine Dividende von 60 Cent je Aktie erhalten. Dazu haben vor allem das Kerngeschäft bei der Lufthansa und der Tochter Swiss, sowie die nach der Krise wieder erstarkte Frachttochter beigetragen.

Die neuen Töchter im Ausland - Austrian Airlines und British Midland - haben weiterhin rote Zahlen geschrieben und einen operativen Verlust von 66 Millionen beziehungsweise 145 Millionen Euro verbucht. Auch die Billigflugtochter Germanwings rutschte mit 39 Millionen Euro operativ ins Minus. Alle anderen Geschäftsbereiche verbuchten Gewinne. Auch für das Jahr 2012 erwartet Lufthansa "eine positive Entwicklung" bei Umsatz und Ergebnis.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×