Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

22.03.2006

18:10 Uhr

Ausgeschaukelt

Wal-Mart muss 643 000 Schaukelstühle zurückrufen

Der amerikanische Handelskonzern Wal-Mart muss nach Unfällen 643 000 Schaukelstühle zurückrufen. Nach Berichten von Verbraucherschützern habe es Dutzende Verletzte gegeben.

Zwei Kunden vor dem Eingang zu einer deutschen Wal-Mart-Filiale. Foto: AP

Zwei Kunden vor dem Eingang zu einer deutschen Wal-Mart-Filiale. Foto: AP

HB WASHINGTON. Wal-Mart seien 55 Zwischenfälle gemeldet worden, bei denen 45 Menschen sich verletzt hätten, teilte die US-Verbraucherschutzkommission CPSC am Mittwoch in Washington mit. Die Stühle seien in Supermärkten des Konzerns und auf dessen Internetseite angeboten worden. Betroffen seien zwei von drei verkauften Schaukelstuhl-Typen. In Deutschland seien die vom Rückruf betroffenen Modelle nicht vertrieben worden, sagte eine Sprecherin von Wal-Mart Germany in Wuppertal auf Anfrage.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×