Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

19.08.2014

10:57 Uhr

Autovermieter

Sixt macht mehr Gewinn

Der Autovermieter Sixt konnte im ersten Halbjahr seinen Gewinn deutlich steigern. Die bessere wirtschaftliche Lage in Westeuropa und den USA sorge für höhere Nachfrage bei Autovermietung und Leasing.

Das Geschäft mit der Autovermietung hat bei Sixt zugelegt, insgesamt machte der Autovermieter einen deutlichen Gewinn. dapd

Das Geschäft mit der Autovermietung hat bei Sixt zugelegt, insgesamt machte der Autovermieter einen deutlichen Gewinn.

MünchenDie Erholung in Europa und die Expansion in den USA haben dem Autovermieter Sixt im ersten Halbjahr Schub verliehen. Der Gewinn vor Steuern (EBT) kletterte um 16,7 Prozent auf 67,5 Millionen Euro, wie das Unternehmen aus Pullach bei München am Dienstag mitteilte. Der operative Konzernumsatz, also die Erlöse ohne den Verkauf gebrauchter Leasingfahrzeuge, zog um 8,5 Prozent auf 760,2 Millionen Euro an.

Die Erlöse aus dem Kerngeschäft Autovermietung legten fast zehn Prozent zu. Motor war hier erneut das Auslandsgeschäft, aber auch in Deutschland liefen die Geschäfte besser.

Die deutliche Steigerung des Gewinns bescherte dem Unternehmen am Dienstag deutliche Kursgewinne. Die im SDax gelisteten Aktien stiegen in der Spitze um 5,8 Prozent auf 29,16 Euro, den höchsten Stand seit Ende Juli.

Für 2014 bekräftigte Sixt die Prognose, wonach der operative Umsatz von zuletzt 1,51 Milliarden Euro leicht wachsen und der Vorsteuergewinn bei rund 137 Millionen stagnieren bis leicht steigen soll. Die bessere wirtschaftliche Lage in Westeuropa und den USA sorge für höhere Nachfrage bei Autovermietung und Leasing. Die Konflikte in der Ukraine und im Nahen Osten stellten jedoch ein wachsendes Risiko für die internationale Reisetätigkeit dar, hieß es.

Sixt will mit Humor an die Spitze

Video: Sixt will mit Humor an die Spitze

Ihr Browser unterstützt leider die Anzeige dieses Videos nicht.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×