Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

30.03.2011

09:30 Uhr

Baumarktkette

Praktiker verdreifacht Verlust

Die Baumarktkette Praktiker kämpft weiterhin mit den Folgen der Wirtschaftskrise. Wegen des Konzernumbaus und einer drohenden Kartellstrafe in Polen rutsche das Unternehmen 2010 noch tiefer in die roten Zahlen.

Praktiker stellt seinen Aktionären trotz Verlusten eine stabile Dividende in Aussicht. Quelle: ap

Praktiker stellt seinen Aktionären trotz Verlusten eine stabile Dividende in Aussicht.

KirkelDie Baumarktkette Praktiker ist 2010 tiefer in die roten Zahlen gerutscht. Angesichts der Kosten für den Konzernumbau und Rückstellungen für eine drohende Kartellstrafe in Polen habe sich der Verlust mit 33,6 Millionen Euro mehr als verdreifacht, teilte Praktiker am Mittwoch mit. Das operative Ergebnis (EBITA) ging aufgrund der Kosten für die Neuausrichtung von 62,8 Millionen auf 35,3 Millionen Euro zurück. Bereinigt um die Aufwendungen verbesserte es sich auf 67,7 Millionen Euro. Die Aktionäre sollen trotz des höheren Nettoverlusts eine stabile Dividende in Höhe von 0,10 Euro erhalten.

Praktiker kämpft noch mit den Folgen der Wirtschaftskrise im Ausland. Aber auch auf dem Heimatmarkt bleiben die Kunden weg. Der Umsatz sank 2010 wie bereits im Januar berichtet um 5,9 Prozent auf 3,4 Milliarden Euro. Im laufenden Jahr soll er in etwa auf diesem Niveau verharren. Das bereinigte EBITA soll sich hingegen verbessern.

Von

dpa

Kommentare (3)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Account gelöscht!

30.03.2011, 11:37 Uhr

Abtlg. der Firma dies hier liest: (zur Erinnerung)Unternehmen-und-Image@SHP-d.de ist der Absender!

Account gelöscht!

30.03.2011, 11:39 Uhr

Praktiker kämpft mit einem ganz anderen Problem: dieses Unternehmen betreibt die schmuddeligsten Märkte in der Baumarkt - Sparte. Chaos bei der Preisauszeichnung z.b.: viele artikel falsch oder gar nicht ausgepreist. Dann die durchsichtigen Lockpreise, sogenannte Mondpreise, mit 20% 25 % Rabatt Scheinversprechen werden die Kunden über den Tisch gezogen. Mangelhafte Bedienung bis gar keine... Merkwürdiges Geschäftsgebaren bei berechtigten Beschwerden. Das konnte nicht gut gehen. Ich sag ja: wer sich mit mir anlegt, der sollte vorsichtig sein! Falls die PR - Abtlg. der Firma dies hier liest:zur Erinnerung)Unternehmen-und-Image@SHP-d.de ist der Absender!

Account gelöscht!

30.03.2011, 11:43 Uhr

Praktiker kämpft mit einem ganz anderen Problem: dieses Unternehmen betreibt die schmuddeligsten Märkte in der Baumarkt - Sparte. Chaos bei der Preisauszeichnung z.b.: viele artikel falsch oder gar nicht ausgepreist. Dann die durchsichtigen Lockpreise, sogenannte Mondpreise, mit 20% 25 % Rabatt Scheinversprechen werden die Kunden über den Tisch gezogen. Mangelhafte Bedienung bis gar keine... Merkwürdiges Geschäftsgebaren bei berechtigten Beschwerden. Das konnte nicht gut gehen. Ich sag ja: wer sich mit mir anlegt, der sollte vorsichtig sein! Falls die PR - Abtlg. der Firma dies hier liest: (zur Erinnerung)unternehmen-und-image ät SHP-D.de ist der Absender!

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×