Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

23.09.2015

14:58 Uhr

BBA will Landmark

Privatflug-Branche vor Milliardendeal

Während der Finanzkrise brach der Markt für Privatflugzeuge weitgehend ein. Nun erholt er sich allmählich wieder – und die Branche sucht nach Übernahmezielen. BBA Aviation plant einen Milliarden-Zukauf.

Privatjets werden wieder gefragter. dpa

BBA Aviation will US-Rivalen Landmark

Privatjets werden wieder gefragter.

New YorkDer britische Luftfahrt-Dienstleister BBA Aviation will für rund zwei Milliarden Dollar den US-Rivalen Landmark Aviation übernehmen. Ziel sei, die Präsenz in Nordamerika auszubauen, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit.

Landmark befindet sich im Besitz des Finanzinvestors Carlyle und sondierte bereits einen Verkauf. Insidern zufolge gab es mehrere Kauf-Interessenten. Der Markt für Geschäftsflugzeuge erholt sich allmählich wieder, nachdem er im Sog der weltweiten Finanzkrise eingebrochen war. Damit springt auch wieder das Übernahmekarussell an.

Der Kauf soll durch Aktien und einen Kredit finanziert werden. Landmark bietet Charter-Dienste sowie Wartungs- und Reparaturdienste für private Flugzeuge an. Die texanische Firma verdiente in den vergangenen zwölf Monaten nach Zinsen, Steuern und Abschreibungen rund 170 Millionen Dollar. Die in London ansässige BBA Aviation rechnet damit, dass sich die Übernahme 2017 positiv auf den Gewinn auswirken wird.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×