Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

26.07.2011

15:44 Uhr

Beiratswahlen

Revolution bei den Wirtschaftsprüfern

VonSusanne Schier , Frankfurt

Die vier größten Unternehmen haben ihre Vormachtstellung eingebüßt. In der Berufskammer geben mittelständische Gesellschaften den Ton an.

Norbert Pfitzer, Präsident der Wirtschaftsprüferkammer. Quelle: PR

Norbert Pfitzer, Präsident der Wirtschaftsprüferkammer.

Nach der Niederlage der großen Gesellschaften bei den jüngsten Wahlen zum Beirat der Wirtschaftsprüferkammer (WPK) suchen diese jetzt den Schulterschluss mit der neuen WPK-Spitze. „Selbstverständlich hätten wir uns ein anderes Ergebnis gewünscht“, sagte PWC-Chef Norbert Winkeljohann dem Handelsblatt.

In der Vergangenheit seien die kleinen Praxen unterrepräsentiert gewesen. Nun falle man ins andere Extrem: Mittlere und große Gesellschaften haben keine eigenen Vertreter in der WPK mehr. Gleichwohl geht Winkeljohann auf die Kollegen zu: „Wir wollen die Hand ausstrecken und der künftigen WPK-Spitze unsere Unterstützung anbieten.“

Bei der Beiratswahl, deren Ergebnis seit einer Woche vorliegt, haben die Kandidaten einer Liste des Verbands für die mittelständische Wirtschaftsprüfung, wp.net, alle Sitze erhalten. Deshalb müssen die Vertreter der großen vier Prüfungsgesellschaften PWC, KPMG, Ernst & Young und Deloitte auch im Präsidium und im Vorstand der Kammer ihre Ämter niederlegen. Denn laut Satzung wählt der Beirat diese Positionen aus seiner Mitte. Präsident der WPK ist derzeit Norbert Pfitzer, Vorstandsmitglied von Ernst & Young. Die Neuwahlen sollen Anfang September stattfinden.

Doch jetzt aus gekränkter Eitelkeit auf Konfrontationskurs zu gehen, wäre auch keine Lösung. Denn in der WPK müssen alle Wirtschaftsprüfer in Deutschland Mitglied sein. Die Kammer ist für die Berufsaufsicht zuständig und führt Qualitätskontrollverfahren sowie Wirtschaftsprüferexamen durch.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×