Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

12.01.2005

20:50 Uhr

Berlin hat große Ambitionen

Düsseldorfer Modemesse stellt sich Herausforderung

VonRuth Vierbuchen (Handelsblatt)

Berlins Ambitionen, mit ihrer „B in Berlin“ Düsseldorf als Modemesse-Standort den Rang abzulaufen, hat in der Metropole am Rhein reichlich Energie freigesetzt.

HB DÜSSELDORF. Die Geschäftsführung der Igedo Company ließ in ihrer Pressekonferenz zur nächsten Modemesse CPD keinen Zweifel daran, dass sie alle Vorteile der Stadt Düsseldorf in die Waagschale werfen will, um ihren Rang als Deutschlands größte Modemesse - insbesondere für Damenmode - zu verteidigen.

Unter dem Schlagwort „Power of Düsseldorf“ listete Geschäftsführerin Margit Jandali die Vorteile auf, die den Besucher bei der Collections Premiere Düsseldorf (vom 30. Januar bis 1. Februar) erwarten. Die Messe biete einen Überblick über 3000 Modelabels, rechnet man die zahlreichen Showrooms in der Stadt hinzu, in denen sich insbesondere die Marken des gehobenen Genres wie Strenesse, Hugo Boss, Toni Gard, Kenzo oder Marc Cain etabliert haben. Mit 1500 Ausstellern finden sich dieses Mal allerdings 300 weniger in den Messehallen ein als beim letzten Mal, gibt Jandali zu, verspricht aber: „Wir arbeiten an der Qualität“. Die Igedo sieht sich am Anfang einer neuen Ära, die viel Neues bringen wird.

Eine Neuheit wurde bereits zur nächsten CPD unter dem Schlagwort „Fachhandelsmarkenausrichtung“ umgesetzt. Das bedeutet eine „qualitative Selektion“ der Aussteller und eine „homogene Nachbarschaft“. Damit reagiert die Messegesellschaft konkret auf frühere Beschwerden von Ausstellern, die sich mit ihrer modischen Sortimentsausrichtung im völlig falschen Umfeld angesiedelt sahen - und der Messe verärgert den Rücken kehrten. Inspirations- und Relax-Oasen sollen zudem für mehr Ambiente sorgen. Auch in diesem Punkt wurde die CPD in der Vergangenheit von Ausstellern kritisiert, die für ihre Modenschauen die richtige Atmosphäre vermissten. Um die weit verstreut liegenden Showrooms besser an die Messe anzubinden, wird für die Einkäufer künftig auch ein Shuttle-Transfer geboten.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×