Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

11.06.2012

13:47 Uhr

Berliner Flughafen

Brandschutz-Probleme waren schon 2011 bekannt

Der angepeilte Eröffnungstermin des Großflughafens war schon zu Weihnachten vergangenen Jahres nicht zu halten. Dies war auch den Verantwortlichen klar, gibt Geschäftsführer Rainer Schwarz nun zu.

Eine Passagierin eilt durch den Flughafen Tegel in Berlin. dpa

Eine Passagierin eilt durch den Flughafen Tegel in Berlin.

BerlinIm Debakel um die verpatzte Eröffnung des Berliner Hauptstadtflughafens hat die Geschäftsführung Details zu den Problemen mit dem Brandschutz genannt. Schon Weihnachten 2011 habe festgestanden, dass eine vollautomatische Brandschutzanlage nicht wie geplant bis zum ursprünglichen Eröffnungstermin am 3. Juni fertig werde, sagte Flughafen-Geschäftsführer Rainer Schwarz am Montag im Innenausschuss des Berliner Abgeordnetenhauses. Daraufhin sei eine halbautomatische Anlage angestrebt worden, die von 10 bis 20 Mitarbeitern gesteuert werden sollte.

Mitte April sei dann nach Testläufen klar geworden, dass auch dieses Konzept fehlerträchtig sei, hieß es. Wenig später habe festgestanden, dass die Eröffnung verschoben werden müsse. Abgesagt wurde der Termin schließlich Anfang Mai. Nun soll der Airport im März 2013 eröffnen.

Flughafen Berlin: Planer halten neuen Zeitplan für machbar

Flughafen Berlin

Planer halten neuen Zeitplan für machbar

Mit 5000 Arbeitern im Ein-Schicht-Betrieb soll der Flughafen rechtzeitig fertig werden.

Die Oppositionsparteien Grüne, Linke und Piraten kritisierten am Montag, dass die Informationspolitik der Verantwortlichen ungenügend sei. „Hätte man nicht schon früher die Reißleine ziehen können?“, fragte etwa Grünen-Abgeordneter Benedikt Lux, ohne eine - seiner Meinung nach - zufriedenstellende Antwort zu erhalten. Die Grünen fordern auch deshalb einen Untersuchungsausschuss. Die Linke-Fraktion signalisierte bereits mögliche Zustimmung.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×