Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

02.04.2013

15:09 Uhr

Berliner Großflughafen

Mehdorn setzt zum Sprint an

Deutschlands Pannenflughafen in Berlin soll schneller in Betrieb gehen. Das ist jedenfalls die Hoffnung von Flughafenchef Mehdorn. Helfen soll ein Expertenteam, dem etliche alte Bekannte angehören.

Berlins Flughafenchef Hartmut Mehdorn will den Bau den Berliner Flughafens beschnleunigen. dpa

Berlins Flughafenchef Hartmut Mehdorn will den Bau den Berliner Flughafens beschnleunigen.

BerlinBei der Rettung des Hauptstadtflughafens helfen möglicherweise bald Architekten, denen die Verantwortlichen in und um Berlin bislang die Schuld für das Debakel gaben. Der neue Flughafenchef Hartmut Mehdorn sucht nach Betreiberangaben externe Hilfe, um das Projekt zu beschleunigen. Nach Medienberichten verhandelt er auch mit einzelnen führenden Mitarbeitern des Flughafen-Architekten Meinhard von Gerkan. Der Aufsichtsrat hatte das Büro nach der geplatzten Eröffnung vor knapp einem Jahr entlassen und auf Schadenersatz verklagt.

Flughafensprecher Ralf Kunkel wollte die Personalspekulation am Dienstag nicht kommentieren. Er sagte aber, Mehdorn spreche mit allen, die einen konstruktiven Beitrag für eine rasche Eröffnung leisten können. „Es gibt keine Denkverbote.“ Im Berliner Büro von Gerkan war keine Stellungnahme zu erhalten. Dem Vernehmen nach hat es aber schon Gespräche mit Mehdorn gegeben.

Die größten Flughäfen der Welt

Platz 10

Dubai

Dubai International fertigte 2012 57,7 Millionen Passagiere ab, ein Plus von 13,2 Prozent. Die Staatsfluglinie Emirates will Dubai zum Weltdrehkreuz machen – und wirbt überall auf der Welt Passagiere von der Konkurrenz ab. Derzeit noch im Bau befindet sich der neue Flughafen Dubai. Der Dubai Al Maktoum International Airport soll der größte der Welt werden und wird bereits von Frachtflugmaschinen angeflogen.

Platz 9

Jakarta

Die indonesische Hauptstadt schafft ebenfalls den Sprung in die Top Ten. Der Flughafen Jakarta rückt in der aktuellen Rangliste um drei Plätze vor. Im Jahr 2012 verzeichnete Jakarta (CGK) einen Zuwachs an Passagieren von 12,1 Prozent. Insgesamt starteten und landeten 57,8 Millionen Fluggäste auf dem Flughafen der Millionenstadt.

Platz 8

Dallas/Fort Worth

Mit 58,6 Millionen Passagieren (plus 1,4 Prozent) noch größer ist wiederum ein US-Flughafen: Rang acht nimmt Dallas/Fort Worth ein, der internationale Flughafen zwischen den beiden texanischen Großstädten. DFW, der mit knapp 7.300 Hektar flächenmäßig zweitgrößte US-Airport nach Denver, ist mit seinen sieben Start- und Landebahnen das Hauptdrehkreuz der US-Fluglinie American Airlines.

Platz 7

Paris

Zurück nach Europa: Rang zwei auf dem Kontinent und Rang sieben weltweit nimmt Paris-Charles-de-Gaulle ein. Der nahe der Ortschaft Roissy-en-France gelegene Airport beförderte im Jahr 2012 61,6 Millionen Passagiere (plus 1,1 Prozent). Der Flughafen CDG ging erst 1974 in Betrieb, nachdem der andere Pariser Flughafen Orly zu klein geworden war.

Platz 6

Los Angeles

Die zweitgrößte Metropole der USA braucht auch einen angemessen großen Flughafen: Der Los Angeles International Airport (LAX) ist mit 63,7 Millionen Passagieren (plus 3,0 Prozent) der sechstgrößte Flughafen der Welt. Der Flughafen hat es sogar in die Pop-Welt geschafft: Der Song „L.A. International Airport“ machte die Countrysängerin Susan Raye in den 70er Jahren bekannt. Das Bild zeigt den neuen Tom Bradley International Terminal, der für 1,6 Milliarden Dollar gebaut wird.

Platz 5

Chicago

Hier steigt auch US-Präsident Barack Obama gerne mal ins Flugzeug. Chicago O'Hare (ORD) belegt in der Rangliste Rang fünf. Der Airport westlich der Metropole am Lake Michigan, wichtigster Hub für United und zweitwichtigster für American Airlines, fertigte im Jahr 2012 66,6 Millionen Passagiere ab (minus 0,1 Prozent). Benannt ist ORD nach dem Weltkrieg-II-Piloten Edward O'Hare.

Platz 4

Tokio

Blick aus dem Fenster im Anflug auf Tokio-Haneda (HND): Der Airport in Japans Hauptstadt wickelt eigentlich hauptsächlich Inlands- und Asienflüge ab, der interkontinentale Verkehr läuft über den Nachbarflughafen Narita. Dennoch bringt es Haneda mit 66,8 Millionen Passagieren auf den vierten Platz im internationalen Ranking. Das waren beachtliche 6,7 Prozent mehr als 2011. Im Vorjahr waren die Passagierzahlen durch das Reaktorunglück von Fukushima allerdings auch merklich zurückgegangen.

Platz 3

London

London kann seinen Treppchenplatz verteidigen: Mit 70 Millionen Passagieren (plus 0,9 Prozent) ist London-Heathrow (LHR) der größte Flughafen Europas. Der Airport im Westen Londons ist nur einer von mehreren in der Metropole: Weitere Passagiere verteilen sich auf Gatwick, Stansted, Luton und den City Airport. Für Aufsehen sorgte Heathrow im März 2008, als die ganze Welt über das Gepäck-Chaos im neuen Prestige-Terminal 5 lachte.

Platz 2

Peking

Der weltweit zweitgrößte Flughafen 2012 und angesichts der Wachstumsraten auf dem Weg zur Nummer eins ist Beijing Capital International Airport (PEK) in Chinas Hauptstadt: 81,9 Millionen Passagiere schleuste PEK durch - ein Plus von 4,1 Prozent. Dennoch hat der Airport noch einen großen Rückstand auf Rang eins.

Platz 1

Atlanta

Der Flughafen Hartsfield-Jackson Atlanta International (ATL) stellt größenmäßig alle anderen in den Schatten: 95,5 Millionen Passagiere stiegen im Jahr 2012 hier ein und aus (plus 3,3 Prozent). Die Größe erklärt sich vor allem dadurch, dass Atlanta als Hauptdrehkreuz einen klassischen Zwischenstopp für Inlandsflüge darstellt. Daneben bietet Atlanta aber auch die meisten Nonstop-Flüge weltweit an. Benannt wurde der Flughafen nach dem ehemaligen Bürgermeister William B. Hartsfield.

„Wir finden alles richtig, was das Projekt beschleunigt“, sagte der Berliner Senatssprecher Richard Meng zu dem Rettungsprogramm, das Mehdorn nun unter dem Titel „Sprint“ startet. Dabei will der frühere Bahnchef Vorhaben wie die Restbauarbeiten, Genehmigungen, den Probebetrieb und den Flughafenumzug bündeln, wie Kunkel erklärte.

Noch im Januar hatte der damalige Flughafen-Aufsichtsratschef, Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD), Gerkan vorgeworfen, er habe am Flughafen nachweislich schlecht gearbeitet. Viele Probleme seien durch mangelhafte Bauüberwachung entstanden. Inzwischen hat Wowereit den Aufsichtsratsvorsitz an Brandenburgs Ministerpräsident Matthias Platzeck (SPD) abgeben.

Nach Informationen der „Berliner Morgenpost“ will Mehdorn besonders gern den früheren Generalplaner Hans-Joachim Paap aus dem Berliner Gerkan-Büro zurückholen. Geplant ist laut „Bild“-Zeitung auch, den früheren Bauleiter des Berliner Hauptbahnhofs und des Bahnprojekts Stuttgart 21, Hany Azer, zu engagieren sowie den früheren Tegeler Betriebsleiter Elmar Kleinert zurückzuholen. Kleinert ist Flughafen-Chef in Paderborn und einer Sprecherin zufolge derzeit nicht für eine Stellungnahme erreichbar.

Offen ist, was aus der Schadenersatzklage gegen die Planungsgemeinschaft BBI wird, einem Zusammenschluss von GMP (Gerkan, Marg und Partner) sowie des Büros JSK Architekten. Die Flughafengesellschaft macht mindestens 80 Millionen Euro wegen fehlerhafter Planungen geltend. Das Landgericht Potsdam will die Klage am 16. Mai prüfen.

 

Von

dpa

Kommentare (2)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

NeueLeuteBrauchtBER

02.04.2013, 18:17 Uhr

Das sind alles Leute die den Flughafen kennen, nur genau die haben ja auch mit dafür gesorgt das er völlig an der Realität vorbei gebaut wurde... und weiter gebaut wird. Einen teil an Experten wieder zu angagieren mag sinnvoll sein, aber man sollte externe holen die bsiher damit nichts zu tun hatten und eben evtl. keine Bauspeizis sind. Fremde aber Projekterfahrene Interimsmanager stellen Fragen auf die Fachleute nicht kommen, sonst würde der Flughafen anders aussehen.
Brandschutz hin oder her, Fakt ist das die Kapazitäten vieler Räumlichkeiten schon ehtue nicht ausreichen um Großraumflugzeuge abfertigen zu können und die Deckenhöhen passenw weder zu Brandschutzmassnahmen noch um ein entsprechendes Flair herzustellen. Schaut Euch aktuelle neue Flughäfen an und Ihr werdet feststellen das Berlin den Charme der 70ger hat anstatt Modernität von Heute... also Spirnt ja, aber auch mit NEUEN Leuten bitte!!!

Account gelöscht!

02.04.2013, 19:49 Uhr

Herr Mehdorn,
reden Sie doch mal mit den Fachleuten die den neuen Moskauer Flughafen gebaut haben.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×