Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

30.01.2007

14:55 Uhr

Bilanz 2006

UPS ist zufrieden mit Jahresbilanz

Der amerikanische Logistikkonzern UPS hat im vierten Quartal Zuwächse bei Umsatz und Gewinn verzeichnet und die Erwartungen der Analysten weitgehend erfüllt. Das Gesamtjahr brachte für den Post-Konkurrenten neue Rekordwerte.

dpa-afx ATLANTA. Der amerikanische Logistikkonzern UPS hat im vierten Quartal Zuwächse bei Umsatz und Gewinn verzeichnet und die Erwartungen der Analysten weitgehend erfüllt. Der Gewinn vor Zinsen und Steuern stieg von 1,7 auf 1,8 Mrd. Dollar, teilte der Konkurrent der Deutschen Post am Dienstag in Atlanta (Georgia) mit. Analysten hatten im Schnitt mit 1,79 Mrd. Dollar gerechnet.

Unterm Strich stieg der Gewinn je Aktie von 0,95 auf 1,04 Dollar und traf damit genau die Schätzungen der von Thomson First Call befragten Analysten. Der Umsatz stieg von 11,95 auf 12,6 Mrd. Dollar. Analysten hatten mit 12,87 Mrd. Dollar gerechnet. Für dieses Jahr rechnet UPS mit einem Anstieg des Gewinns um sechs bis zehn Prozent auf 4,10 bis 4,25 Dollar aus.(...)

"UPS hatte ein sehr gutes Jahr 2006", sagte Unternehmenschef Mike Eskew. "Wir haben neue Rekordwerte bei Umsatz, operativem Gewinn und Gewinn je Aktie erzielt und hatten eine besonders gute Hochsaison zum Ende des Jahres." 2006 legte der Umsatz von 42,58 auf 47,55 Mrd. Dollar zu. Beim operativen Gewinn verbesserte sich UPS von 6,14 auf 6,64 Mrd. Dollar. Unterm Strich stieg der Gewinn von 3,87 auf 4,20 Mrd. Dollar. Für das erste Quartal dieses Jahres stellt UPS einen Gewinn zwischen 94 und 98 Cent je Aktie in Aussicht.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×