Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

04.02.2008

09:30 Uhr

Billigflieger

Gewinneinbruch bei Ryanair

Der irische Billigflieger Ryanair hat im dritten Geschäftsquartal einen Gewinnrückgang von 27 Prozent verzeichnet. Zwar behält das Unternehmen seine Prognose für das Gesamtjahr bei - sieht sich allerdings weiterhin Problemen ausgesetzt.

HB DUBLIN. Wie das Unternehmen am Montag mitteilte, fiel das Nettoergebnis vor allem wegen der niedrigeren Ticketpreise in der Wintersaison auf 35 Mill. Euro. Den Ausblick für das Gesamtjahr behielt Europas größter Billigflieger bei. Das Unternehmen warnte aber, dass ein schwaches Marktumfeld im kommenden Geschäftsjahr die Gewinne drücken könnte.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×