Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

24.07.2013

09:19 Uhr

Billigflieger im Aufschwung

Easyjet-Umsatz steigt deutlich

Neue Flugverbindungen zahlen sich für die Billig-Fluglinie Easyjet aus: Im zweiten Quartal konnten die Briten stark zulegen. Die Stärke von Easyjet bedeutet zugleich die Schwäche von traditionellen Konkurrenten.

In luftige Höhen ist der Umsatz von Easyjet gestiegen. dapd

In luftige Höhen ist der Umsatz von Easyjet gestiegen.

LondonEasyjet hat im Frühjahr deutlich mehr Umsatz gemacht. Die Erlöse von April bis Juni 2013 erhöhten sich zum Vorjahr um gut zehn Prozent auf 1,14 Milliarden Pfund (1,32 Milliarden Euro), wie die britische Billig-Fluglinie am Mittwoch mitteilte. Das Unternehmen profitierte dabei von mehr angebotenen Verbindungen, etwa nach Italien und in die Schweiz. Auch die Einnahmen pro Sitzplatz stiegen.

Der Ryanair-Rivale nutzt die Schwäche vieler traditioneller Airlines wie British Airways, Air France-KLM oder Lufthansa, die allesamt Stellen streichen und bisherige Routen überprüfen. Im Geschäftsjahr 2012/13, das bei Easyjet bis Ende September läuft, rechnet der Konzern mit einem Vorsteuergewinn von 450 bis 480 Millionen Pfund - oberhalb der bisherigen Analystenschätzung von 433 Millionen. An der Londoner Börse verteuerten sich die Aktien daraufhin um mehr als sieben Prozent.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×