Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

14.10.2015

21:20 Uhr

Bis 2020

Nike erwartet Umsatzanstieg von 63 Prozent

Mark Parker erwartet einen deutlichen Anstieg des Jahresumsatzes bis 2020: Eine Unternehmenssparte soll sich laut dem Chef des amerikanischen Sportartikelherstellers Nike besonders stark entwickeln.

Ein Mann läuft an einer Filiale von Nike in New York vorbei: Der amerikanische Sportartikelhersteller erwartet eine positive Entwicklung des Geschäfts in den kommenden fünf Jahren. Reuters

Nike-Geschäft in New York

Ein Mann läuft an einer Filiale von Nike in New York vorbei: Der amerikanische Sportartikelhersteller erwartet eine positive Entwicklung des Geschäfts in den kommenden fünf Jahren.

BangaloreNike erwartet bis 2020 einen Anstieg des Jahresumsatzes um fast zwei Drittel. Anvisiert seien 50 Milliarden Dollar, ein Plus von 63 Prozent, sagte der Chef des Adidas-Konkurrenten, Mark Parker, am Mittwoch dem Sender CNBC.

Dabei werde sich das Geschäft in der Damensport-Sparte in diesem Zeitraum verdoppeln. Einen Einbruch im China-Geschäft kann Parker nicht ausmachen, im Gegenteil. In China bestehe eine Nachfrage nach „authentischen Premiummarken“, erklärte er. Der Sportartikel-Hersteller hat in den drei Monaten bis August ein Wachstum von 30 Prozent im Reich der Mitte ausgewiesen, wo Konsumgüter sich zuletzt schlechter verkauften.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×