Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

22.11.2016

16:23 Uhr

Brausefabrikant

Dr Pepper Snapple kauft Trendgetränke-Hersteller

Softdrinkhersteller Dr Pepper Snapple kauft für 1,7 Milliarden Dollar den Konkurrenten Bai. Dadurch will das Unternehmen auch gesundheitsbewusste Kunden erreichen. Bai ist mittlerweile Weltmarktführer bei Wassermarken.

Das US-Unternehmen stellt auch 7Up und Canada Dry her. AP

Dr Pepper Snapple

Das US-Unternehmen stellt auch 7Up und Canada Dry her.

New YorkDer Softdrinkhersteller Dr Pepper Snapple will auch gesundheitsbewusste Kunden erreichen: Das Unternehmen kauft für 1,7 Milliarden Dollar (1,6 Milliarden Euro) den Konkurrenten Bai – Hersteller von Trendgetränken wie Wasser mit Fruchtgeschmack, Tee und gefiltertem Wasser – , wie es am Dienstag mitteilte. Bai plant mit einem Umsatz von 425 Millionen Dollar im kommenden Jahr.

Bai habe sich in „relativ kurzer Zeit“ zu einem Marktführer bei gesunden Wassermarken entwickelt und sich auf weitere wachsende und rentable Segmente ausgedehnt, erklärte Dr-Pepper-Chef Larry Young.

Rüdiger und Waldemar Behn: Keine Feiglinge

Rüdiger und Waldemar Behn

Premium Keine Feiglinge

Die Brüder Rüdiger und Waldemar Behn haben den „Kleinen Feigling“ zu einem großen Erfolg bei Feierwütigen gemacht. Doch die Internationalisierung des Party-Getränks fällt schwer. Nun soll ein Nobel-Wodka helfen.

Das Unternehmen will den Kauf bis April abschließen. Dr Pepper stellt unter anderem 7Up und die Ginger-Ale-Marke Canada Dry her.

Von

afp

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×