Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

06.07.2015

19:50 Uhr

Britischer Billigflieger

Easyjet-Streik in der Urlaubszeit?

Paukenschlag in London: Die Mitarbeiter des Billigfliegers Easyjet stimmen über einen Streik ab. Rund 2000 Flugbegleiter sollen im Streit um bessere Bezahlung über die Arbeitsniederlegung entscheiden.

Ein Flugzeug der britischen Fluggesellschaft rollt über den Flughafen Berlin-Schönefeld: Der britischen Billigfluggesellschaft droht Streik. dpa

Easyjet

Ein Flugzeug der britischen Fluggesellschaft rollt über den Flughafen Berlin-Schönefeld: Der britischen Billigfluggesellschaft droht Streik.

LondonMitten in der Urlaubszeit wollen die Mitarbeiter des britischen Billigfliegers Easyjet über einen Streik abstimmen. Rund 2000 Flugbegleiter sollen von Dienstag kommender Woche an im Streit um Bezahlung darüber entscheiden, ob sie die Arbeit niederlegen, wie die Gewerkschaft Unite am Montag in London mitteilte.

„Von einem Streik sind wir noch weit entfernt“, sagte ein Gewerkschaftssprecher der Deutschen Presse-Agentur. „Wir hoffen, dass wir davor eine Lösung finden.“

Im Falle eines Ausstands, der frühestens am 10. August beginnen dürfe, werde es aber erhebliche Störungen geben, die auch Deutschland betreffen könnten.

Die Fluggesellschaft zeigte sich hingegen zuversichtlich, den Sommer-Flugplan einhalten zu können. Die Mehrheit des Kabinenpersonals sei nicht gewerkschaftlich organisiert. Das Unternehmen habe der Gewerkschaft bereits fünf Angebote gemacht, von der Arbeitnehmerseite sei dagegen kein „konstruktives Angebot“ gekommen.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×