Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

20.06.2014

17:52 Uhr

Bündnis mit Netto-Mutter

Sainsbury will Aldi und Lidl in Großbritannien stoppen

Die britische Supermarktkette Sainsbury und die dänische Netto-Mutter Dansk Supermarked wollen sich verbünden. Gemeinsam hoffen die Billig-Ketten sich gegen die stärker werdende deutsche Konkurrenz behaupten zu können.

Die britische Supermarkt-Kette Sainsbury's sieht sich auf ihrem Heimatmarkt zusehends durch deutsche Konkurrenz bedroht. Eine Allianz mit der dänischen Netto-Mutter Dansk Supermarked soll helfen im Wettbewerb zu bestehen. Reuters

Die britische Supermarkt-Kette Sainsbury's sieht sich auf ihrem Heimatmarkt zusehends durch deutsche Konkurrenz bedroht. Eine Allianz mit der dänischen Netto-Mutter Dansk Supermarked soll helfen im Wettbewerb zu bestehen.

LondonDie unter der Konkurrenz deutscher Discounter leidende britische Supermarktkette Sainsbury verbündet sich mit der dänischen Netto-Mutter, um auf ihrem Heimatmarkt Aldi&Co doch noch Paroli zu bieten. Ziel der Allianz mit Dansk Supermarked sei es, die Billig-Marke Netto in Großbritannien wieder zu etablieren.

Sainsbury und der dänische Handelsriese teilten am Freitag mit, sie wollten zunächst 25 Millionen Pfund in ein Gemeinschaftsunternehmen investieren, das bis Ende kommenden Jahres 15 Netto-Läden in Großbritannien eröffnen soll. Die erste Filiale soll im Norden Englands an den Start gehen. Kommen die neuen Märkte gut an, sollen weitere in ganz Großbritannien folgen.

Sainsbury hat in Großbritannien ebenso wie etwa der Handelsriese Tesco Marktanteile an die Konkurrenten Aldi und Lidl verloren. Einige britische Ketten wollen mit Preissenkungen reagieren, Sainsbury hatte angekündigt, wettbewerbsfähig bleiben zu wollen - Analysten fürchten nun einen Preiskampf, der auf die geringen Margen drücken könnte.

Dansk-Supermarked-Chef Per Bank zeigte sich indes zuversichtlich, den deutschen Wettbewerbern die Stirn bieten zu können - dies gelinge seinem Haus etwa in der Bundesrepublik. Dort ist Dansk nach eigenen Angaben mit 453 Netto-Märkten vertreten. Sainsbury selbst hatte zu Jahresbeginn einen Umsatzrückgang verzeichnet.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×