Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

26.03.2012

18:23 Uhr

Celesio macht ernst

Online-Apotheke DocMorris vor Verkauf

Der Pharma-Großhändler Celesio will sich von der im Jahr 2007 gekauften Online-Apotheke DocMorris wieder trennen. Einem Medienbericht zufolge hat Celesio-Chef Pinger den Verkauf eingeleitet.

DocMorris steht nicht nur für Online-Handel. Auch Apotheken nutzen den Namen in Lizenz. dpa

DocMorris steht nicht nur für Online-Handel. Auch Apotheken nutzen den Namen in Lizenz.

Der Pharmagroßhändler Celesio leitet einem Pressebericht zufolge den Verkauf seiner Versandhandelsapotheke DocMorris ein. Celesio habe die Deutsche Bank mit der Suche nach Investoren beauftragt, berichtete die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ ohne Angabe von Quellen. Celesio-Chef Markus Pinger habe in einem vertraulichen Spitzengespräch mit Vertretern der Apotheker-Verbände vor wenigen Tagen über seine Pläne berichtet.

Der Verkauf, der möglichst noch in diesem Jahr über die Bühne gehen soll, dürfte Celesio einen dreistelligen Millionenbetrag einbringen, schreibt die Zeitung. DocMorris erziele im Versandhandel einen Umsatz von gut 300 Millionen Euro und gelte als rentabel. Grundsätzlich könne DocMorris für Finanzinvestoren wie auch für strategische Investoren interessant sein. Ein Celesio-Sprecher wollte den Bericht auf Anfrage nicht kommentieren und verwies auf die Bilanzpressekonferenz an diesem Dienstag.

Unklar ist nach Angaben der „FAZ“ noch, ob lediglich das Geschäft der Versandapotheke abgegeben werden soll oder auch die Marke DocMorris, da diese auch in Lizenz von stationären Apotheken genutzt wird.

Celesio habe seinerzeit knapp 200 Millionen Euro für DocMorris gezahlt. Grund für den Verkauf ist der Zeitung zufolge, dass sich Celesio es nicht mit seinen Stammkunden - herkömmlichen Apotheken - weiter verscherzen will. Nach dem Erwerb von DocMorris hatten sich viele Apotheken anderen Pharma-Großhändler zugewandt.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×