Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

25.08.2014

14:13 Uhr

Chinesische Leasing-Firma

Boeing bekommt Milliardenauftrag

Auftragssegen für Boeing in China: Das Leasingunternehmen BOC Aviation bestellt 82 Flugzeuge bei dem US-amerikanischen Flugzeugbauer und beschert Boeing einen Auftrag in Höhe von 8,8 Milliarden Dollar.

Eine Boeing 737 der deutschen Fluggesellschaft TUIfly im Landeanflug auf den Flughafen Stuttgart: Das Unternehmen profitiert vom wachsenden asiatisch-pazifischen Markt. dpa

Eine Boeing 737 der deutschen Fluggesellschaft TUIfly im Landeanflug auf den Flughafen Stuttgart: Das Unternehmen profitiert vom wachsenden asiatisch-pazifischen Markt.

SingapurMilliardenauftrag für Boeing: Die zur Bank of China gehörende Leasingfirma BOC Aviation hat beim US-Konzern 80 Flugzeuge vom Typ 737 sowie zwei vom Typ 777 bestellt. Mit den neuen Fliegern könne die Flotte in den nächsten sieben Jahren weiter aufgebaut werden, erklärte BOC Aviation am Montag. Die 82 Maschinen sind laut Listenpreisen 8,8 Milliarden Dollar (6,6 Milliarden Euro) wert.

BOC Aviation besitzt derzeit rund 250 Flugzeuge, darunter 118 von Boeing, die an 27 Fluggesellschaften vermietet werden. Die neue Bestellung ist nach Angaben von Boeing die größte in der 20-jährigen Geschichte der Leasingfirma. Bei der Luftfahrtmesse im britischen Farnborough hatte BOC Aviation im Juli beim Boeing-Konkurrenten Airbus 20 Flugzeuge vom Typ A320 bestellt.

Boeing geht davon aus, dass die Reisebranche im asiatisch-pazifischen Raum in den kommenden 20 Jahren stark wächst. Im Jahr 2033 würden rund 48 Prozent aller Flüge in der Region starten oder landen, sagte der US-Konzern im vergangenen Jahr voraus.

Von

afp

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×