Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

03.01.2005

13:03 Uhr

Damit auch 37 Filialen übernommen

Starbucks übernimmt Karstadt Coffee GmbH

Zum Jahresbeginn hat die US-Kaffeehauskette Starbucks die zuvor gemeinsam mit Karstadt-Quelle betriebenen Starbucks-Filialen in Deutschland übernommen. Das frühere Gemeinschaftsunternehmen Karstadt Coffee GmbH firmiere jetzt unter dem Namen Starbucks Coffee Deutschland GmbH, teilte Starbucks am Montag in Düsseldorf mit.

HB DÜSSELDORF. Der bisherige Geschäftsführer Cornelius Everke übernehme die alleinige Leitung des umfirmierten Unternehmens. Karstadt-Quelle hatte den Verkauf seiner 82-prozentigen Beteiligung an den deutschen Starbucks-Filialen bereits Ende November bekannt gegeben. Bei dem Verkauf an die US-Mutter Starbucks hatte der angeschlagenen Handelskonzern nach eigenen Angaben einen niedrigen zweistelligen Millionen-Verlust hinnehmen müssen.

Insgesamt betreibt Starbucks in Deutschland 37 Geschäfte in 15 Städten, weltweit sind es gut 8 500 Filialen in 37 Ländern.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×