Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

10.07.2012

14:17 Uhr

Dank Tunesien-Comeback

Rewe Touristik verbucht Umsatzplus

Tunesien ist bei Touristen wieder beliebter als noch zuletzt. Darüber freut sich vor allem Rewe Touristik. Denn die Touristiksparte des Einzelhändlers ist deutscher Marktführer bei Urlauben in das nordafrikanische Land.

Eine Tunesien-Broschüre: Viele Deutsche mieden Tunesien seit der Revolution. dpa

Eine Tunesien-Broschüre: Viele Deutsche mieden Tunesien seit der Revolution.

FrankfurtDas Comeback der Tunesien-Urlauber und die boomenden Türkei-Reisen bescheren Rewe Touristik in der wichtigen Sommersaison einen Erlösschub. Bei zwei Prozent mehr Gästen sei der Umsatz um acht Prozent gestiegen, teilte die Tourismus-Tochter des Einzelhandelsriesen Rewe am Dienstag mit. Die Zahl der Tunesien-Reisenden sei um 92 Prozent nach oben geschnellt. "Als deutscher Marktführer bei Tunesienurlaub freut uns das besonders", sagte Sören Hartmann, Sprecher der Geschäftsführung von Rewe Touristik.

Nach der Revolution Anfang 2011 hatten viele Deutsche das nordafrikanische Land gemieden. Hoch in der Gunst der Rewe-Kunden stehe auch die Türkei, die ein Plus von 38 Prozent verzeichne. Rückläufig seien hingegen die Besucherzahlen für Griechenland (-28 Prozent), Bulgarien (-16 Prozent) und die Dominikanische Republik (-17 Prozent), hieß es. Zum TUI -Konkurrenten gehören Marken wie ITS, Jahn Reisen und Tjaereborg.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×