Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

18.07.2011

12:40 Uhr

Deutsche Bahn

DB-Beteiligung bei Streckenbau in Sibirien

Laut Medienberichten will sich die Deutsche Bahn am Bau einer 700 Kilometer langen Eisenbahnstrecke in Nordsibirien beteiligen. Bundesverkehrs- und Bundesfinanzministerium seien informiert.

Ihre Erfahrung beim Bau von Eisenbahnen in nördlichen Gebieten Norwegens und Kanadas soll die Deutsche Bahn nun auch beim Bau einer 700 km langen Strecke in Sibirien einbringen. Quelle: dpa

Ihre Erfahrung beim Bau von Eisenbahnen in nördlichen Gebieten Norwegens und Kanadas soll die Deutsche Bahn nun auch beim Bau einer 700 km langen Strecke in Sibirien einbringen.

MoskauDie Deutsche Bahn (DB) will sich einem Zeitungsbericht zufolge am Bau einer gut 700 Kilometer langen Eisenbahnstrecke in Nordsibirien beteiligen. Dazu prüfe die DB einen Einstieg bei dem zuständigen russischen Unternehmen, zitierte die Moskauer Zeitung „Wedomosti“ am Montag den Chef der russischen Repräsentanz der DB International, Sergej Samjatin. Bundesverkehrs- und Bundesfinanzministerium seien informiert. Die Entscheidung der russischen Seite liege noch nicht vor. Experten zufolge hat das Projekt einen Wert von rund 4,3 Milliarden Euro, schrieb das Blatt. 

Es sollten rund 300 Kilometer der Strecke grundlegend modernisiert und 400 Kilometer komplett neu gebaut werden, schrieb „Wedomosti“. „DB International, die reichlich Erfahrung beim Bau von Eisenbahnen in nördlichen Gebieten Norwegens und Kanadas hat, könnte unter anderem die technische Expertise des Projekts des Hauptabschnitts der Strecke übernehmen - zwischen Salechard am Polarkreis und der Stadt Nadym.“ Samjatin zufolge hat die DB noch nicht über die Form des Einstiegs entschieden. Nicht ausgeschlossen sei die Gründung eines Joint Ventures, sagte er.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×