Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

06.05.2015

13:12 Uhr

Discounter

Aldi und Lidl ärgern britische Platzhirsche

Für die „Big Four“ im britischen Einzelhandel läuft es nicht gut: Tesco, Asda, Sainsbury und Morrison haben ausnahmslos Einbußen verbucht. Aldi und Lidl steigern hingegen ihren Umsatz in Großbritannien.

Noch liegt Tesco mit einem Marktanteil von 28,4 Prozent zwar unangefochten vorne, doch Aldi und Lidl drängen weiter hinzu. dpa

Lidl und Aldi wachsen in Großbritannien stärker

Noch liegt Tesco mit einem Marktanteil von 28,4 Prozent zwar unangefochten vorne, doch Aldi und Lidl drängen weiter hinzu.

LondonAldi und Lidl machen den Platzhirschen in Großbritannien weiter schwer zu schaffen. Zum Jahresauftakt konnten beide Discounter ihren Umsatz kräftig steigern, während die „Big four“ Tesco, Asda, Sainsbury und Morrison ausnahmslos Einbußen verbuchten, wie Branchendaten vom Mittwoch zeigten.

Sainsbury rutschte zudem erstmals seit einem Jahrzehnt angesichts von Preiskampf und Abschreibungen in die roten Zahlen. Der britische Marktführer Tesco hatte jüngst bereits den höchsten Verlust in seiner fast 100-jährigen Firmengeschichte ausgewiesen.

Aldis Erfolg in England & Co.: Wie ein Discounter die Welt erobert

Aldis Erfolg in England & Co.

Wie ein Discounter die Welt erobert

Nicht nur in Großbritannien leiden alteingesessene Hersteller wie Tesco unter Aldis Markteintritt. Der Welterfolg des deutschen Discounters scheint nirgends halt zu machen. Denn Aldi ist längst mehr als nur billig.

Aldi konnte seinen Umsatz um 15,1 und Lidl um 10,1 Prozent steigern, wie der Marktbeobachter Kantar Worldpanel unter Berufung auf Zahlen der letzten zwölf Wochen bis zum Stichtag 26. April berichtete. Damit habe Aldi seinen Marktanteil auf 5,4 von 4,7 Prozent und Lidl auf 3,8 von 3,5 Prozent ausgeweitet. Bei den „Big Four“ sank dagegen der Umsatz um bis zu 2,2 Prozent und auch ihre Marktanteile gingen zurück. Unangefochten vorn bleibt aber Tesco mit einem Marktanteil von 28,4 Prozent vor Asda (16,9), Sainsbury (16,5) und Morrison (10,9).

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×