Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

11.06.2014

08:13 Uhr

Edel-Cognac-Hersteller

Neue Chefin für Remy Cointreau

Valerie Chapoulaud-Floquet übernimmt die Führung beim Edel-Cognac-Hersteller Remy Cointreau. Das Unternehmen leidet derzeit vor allem unter einem schwachen China-Geschäft. Das liegt auch an Anti-Korruptions-Bemühungen.

Remy Cointreau hat sich in den vergangenen Jahren sehr stark auf die boomende Nachfrage in der Volksrepublik China verlassen. AFP

Remy Cointreau hat sich in den vergangenen Jahren sehr stark auf die boomende Nachfrage in der Volksrepublik China verlassen.

ParisEine neue Chefin soll die Katerstimmung bei dem französischen Edel-Cognac-Hersteller Remy Cointreau vertreiben. Valerie Chapoulaud-Floquet übernimmt Mitte September die Führung des Konzerns, wie Remy Cointreau am Dienstag mitteilte. Die Managerin hat sich bereits einen Namen in der Luxusbranche gemacht. Sie arbeitete unter anderem für den Kosmetikkonzern L'Oreal und die Luxusmarke Louis Vuitton. Ihre Aufgabe dürfte es vor allem sein, den massiven Absatzschwund im wichtigen China-Geschäft wettzumachen. Chapoulaud-Floquet folgt auf Frederic Pflanz, der bereits im Januar nach einer Gewinnwarnung sein Amt aufgab.

Remy Cointreau hat sich in den vergangenen Jahren sehr stark auf die boomende Nachfrage in der Volksrepublik verlassen und steht dort nun vor großen Schwierigkeiten. Neben der konjunkturellen Abkühlung macht internationalen Spirituosenproduzenten vor allem das verschärfte Vorgehen der chinesischen Regierung gegen Korruption zu schaffen. Viele Staatsbedienstete dürfen keine Geschenke mehr annehmen. Das drückt auf den Verkauf edler Cognac-Marken wie Remys "Louis XIII". Die Flasche kostet 2500 Euro. Auch den Rivalen Diageo und Pernod Ricard macht dies Probleme.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×