Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

19.06.2011

21:56 Uhr

Einnahmeausfälle

Handel fordert Ehec-Entschädigung

Der deutsche Handel kritisiert das Krisenmanagement der Politik bei der Bekämpfung der Ehec-Epidemie. Nach den Landwirten fordert darum auch der Einzelhandel Entschädigungen für Einnahmeausfälle.

Die Gemüsehändler leiden durch den Ehec-Erreger ebenfalls unter Einnahmenausfällen. Quelle: dpa

Die Gemüsehändler leiden durch den Ehec-Erreger ebenfalls unter Einnahmenausfällen.

Bremen„Es gab in den Sortimenten zum Teil Umsatzrückgänge bis zu einem Drittel. Ich habe bei der Verbraucherministerin deutlich gemacht, dass der Handel auch gerne über Kompensationen sprechen möchte, wenn es Hilfen für Erzeuger gibt“, sagte der Präsident des Handelsverbands Deutschland (HDE), Josef Sanktjohanser, dem „Weser-Kurier“ laut einem Vorabbericht.

„Es gibt auch bei Händlern und Wochenmärkten große Verluste. Aber dem Handel will die Regierung keine Kompensation aus der Agrarkasse zubilligen“, klagte der HDE-Chef mit Verweis auf die 210 Millionen Euro, die den Bauern als Entschädigung zugesagt wurden.

Der HDE-Chef nannte das Krisenmanagement der Politik im Zusammenhang mit der EHEC-Epidemie „unzureichend“ und forderte künftig mehr Mitspracherecht des Handels. Der Handel habe ein riesiges Netz an Instrumenten, mit denen sichergestellt werde, dass nur einwandfreie Lebensmittel auf den Markt kommen, sagte Sanktjohanser. „Deshalb ist ein vernünftiges Krisenmanagement nötig. Eine Art ständiger Krisenstab aus Politik, Verwaltung, Wissenschaft und beteiligte Wirtschaft, der im Ernstfall sofort aktiviert werden kann.

Projekt Zukunft

Dem Ehec-Erreger auf der Spur

Projekt Zukunft: Dem EHEC-Erreger auf der Spur

Ihr Browser unterstützt leider die Anzeige dieses Videos nicht.

Von

dapd

Kommentare (6)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Gast

19.06.2011, 22:59 Uhr

Ich habe als Schuhputzer meinen Stand neben einem Gemüsehändler.
Seit der EHEC-Krise sind auch meine Umsätze um ein Drittel gesunken.
Auch ich fordere eine Entschädigung, auch ohne Lobby.

Prenden

20.06.2011, 00:28 Uhr

Da der Handel in dieser Zeit bestimmte Gemüsesorten nicht mehr angeboten hatte, musste ich mein Gemüse aus anderen Ländern direkt importieren. Ich fordere nun auch eine Entschädigung für die höheren Kosten. Ausserdem ist es schwerer geworden Sprossen zu bekommen und teurer werden die auch immer mehr....

Wolfi

20.06.2011, 08:24 Uhr

super Idee, Vollkasko für alle, hoch lebe der Sozialismus - nur für Ottonormaldepp ist dann nichts mehr übrig

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×