Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

17.12.2013

14:24 Uhr

Einzelhandel

Tesco wagt sich auf indisches Neuland

Mit einer Investition von etwa 110 Millionen Dollar steigt der britische Konzern Tesco als erster ausländischer Einzelhändler in Indien ein. Bereits im vorigen Jahr machte die indische Regierung den Weg dafür frei.

Werden Tesco-Tüten bald auch durch indische Einkaufsstraßen getragen? Ein erster Schritt ist gemacht. dapd

Werden Tesco-Tüten bald auch durch indische Einkaufsstraßen getragen? Ein erster Schritt ist gemacht.

MumbaiTesco will als erster ausländischer Einzelhandelskonzern in Indien investieren. Der britische Konzern sei an einem Einstieg bei der indischen Firma Trent Hypermarket interessiert, teilte der weltweit drittgrößte Einzelhändler am Dienstag mit. Ein Vertreter des indischen Handelsministeriums sagte, dabei gehe es um eine Summe von 110 Millionen Dollar. Für das Geld wolle Tesco die Hälfte der Anteile an Trent kaufen, erklärten die Inder.

Die indische Regierung hatte erst im vergangenen Jahr ausländische Investitionen in Supermärkte zugelassen. Doch bisher fand sich kein Interessent. Wenn nun Tesco bei Trent einsteigt, dann wäre das eine gute Nachricht für die Regierung. Trent betreibt unter der Marke Star Bazaar Supermärkte in Bundesstaaten im Westen Indiens und gehört zur Tata-Gruppe.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×