Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

13.01.2009

09:53 Uhr

Einzelhandel

Traurige Weihnachten für Tesco

Das Weihnachtsgeschäft in Großbritannien ist für die Tesco-Supermärkte so schlecht verlaufen wie seit den 1990er Jahren nicht mehr. Dass die Regierung vorher die Mehrwertsteuer gesenkt hatte, half wenig. Dabei gehört Tesco noch zu den Gewinnern im britischen Einzelhandel.

HB LONDON. Das Weihnachtsgeschäft in Großbritannien ist für die Supermarktkette Tesco so schlecht verlaufen wie seit den 1990er Jahren nicht mehr. Der Umsatz ohne Benzin sei auf vergleichbarer Fläche von Ende November bis Mitte Januar nur um 2,5 Prozent gestiegen, teilte der britische Branchenprimus in London mit. Eine leichte Steigerung zu den Wochen davor sei aber spürbar gewesen. Dank eines starken internationalen Geschäfts konnte Tesco seinen Konzernumsatz aber um 11,6 Prozent steigern. Auch sei der Marktanteil bei einer Reihe von Produkten außerhalb des Lebensmittelsortiments gestiegen, berichtete das Unternehmen.

Die britische Regierung hatte erst Anfang Dezember die Mehrwertsteuer gesenkt, um den Konsum in der Wirtschaftskrise anzukurbeln. Trotzdem sind nach Angaben des britischen Einzelhandelsverbands die Umsätze in der Branche auf vergleichbarer Fläche im Dezember um 3,3 Prozent gefallen, der größte Rückgang seit Beginn der Aufzeichnungen vor 14 Jahren.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×