Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

30.09.2016

12:06 Uhr

Ekelskandal bei Müller-Brot

Bewährungsstrafen für Ex-Manager

Hygienemängel, Insolvenzverschleppung und Betrug: Die Liste der Vorwürfe ist lang. Nun hat das Landgericht Landshut drei ehemalige Manager der Großbäckerei Müller-Brot zu fünf Jahren Bewährung verurteilt.

Die Ex-Manager hatten große Mengen Lebensmittel in den Handel gebracht haben, die nicht zum Verzehr geeignet waren. dpa

Müller-Brot

Die Ex-Manager hatten große Mengen Lebensmittel in den Handel gebracht haben, die nicht zum Verzehr geeignet waren.

LandshutFast fünf Jahre nach dem Ekelskandal und der Pleite der bayerischen Großbäckerei Müller-Brot sind drei Ex-Manager zu Bewährungsstrafen verurteilt worden. Das Landgericht Landshut sah es am Freitag als erwiesen an, dass die ehemaligen Geschäftsführer große Mengen Lebensmittel in den Handel gebracht haben, die nicht zum Verzehr geeignet waren. Zudem hätten sich die Männer der Insolvenzverschleppung und des Betrugs in 177 Fällen schuldig gemacht.

Die Hygienemängel seien nicht an den Lebensmitteln, sondern in der Produktionsumgebung festgestellt worden, sagte der Vorsitzende Richter bei seiner Urteilsverkündung. Gesundheitsgefährdende Lebensmittel seien nicht in den Verkehr gebracht worden.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×