Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

04.01.2013

16:20 Uhr

Erste Erhöhung seit 2006

Tui-Aufsichtsräte wollen mehr Geld

VonMartin Dowideit

Die Aufsichtsräte des Touristik-Konzerns Tui bitten die Aktionäre um mehr Geld. Das geht aus der Einladung zur Hauptversammlung hervor. Die Aufseher bitten um eine prozentual zweistellige Erhöhung.

TUI-Aufsichtsratschef Klaus Mangold. dpa - picture-alliance

TUI-Aufsichtsratschef Klaus Mangold.

DüsseldorfFür Aschermittwoch (13. Februar) lädt der Touristik- und Logistik-Konzern Tui seine Aktionäre in das Hannover Congress Centrum. Unter anderem auf der Tagesordnung: Die Bitte an die Aktionäre, die Bezüge des Aufsichtsrat zu erhöhen. Die Grundvergütung soll um 25 Prozent auf 50.000 Euro im Jahr steigen.

Im gleichen Maße soll auch die Vergütung des Aufsichtsratsvorsitzenden Klaus Mangold, einem ehemaligen Daimler-Vorstand. Er wird eine Basisvergütung in Höhe von 150.000 Euro statt bislang 120.000 Euro erhalten. Den Vorschlag zu der Erhöhung der Aufsichtsratsbezüge habe eine unabhängige Beratungsfirma erarbeitet, heißt es im Einladungsschreiben. Die Vergütung sei zum letzten Mal im Jahr 2006 angehoben worden.

Deutschlands größte Reiseveranstalter

Platz 7

Schauinsland Reisen - 701 Millionen Euro Umsatz (Stand: 2012)

Die Duisburger haben sich von einem Transportunternehmen zu einem der größten Reiseunternehmer gemausert. Mittlerweile beschäftigt das Unternehmen 220 Mitarbeiter.

Platz 6

Aida Cruises - 1,1 Milliarden Euro Umsatz

Der Kreuzfahrtkonzern ist nicht nur der größte Arbeitgeber Mecklenburg-Vorpommerns, sondern auch einer der größten deutschen Reisekonzern. Zur Flotte des Unternehmens gehören derzeit zehn Kreuzfahrtschiffe.

Platz 5

Alltours - 1,4 Milliarden Euro Umsatz

Aus einem kleinen Reisebüro in Kleve hat Willi Verhuven einen der größten deutschen Reisekonzerne geformt. Heute sitzt die Firma in Duisburg.

Platz 4

FTI - 1,62 Milliarden Euro Umsatz

Als das Unternehmen in München gegründet wurde, konzentrierte es sich auf Reisen in den Mittelmeerraum. Inzwischen stehen über 80 Länder im FTI-Katalog.

Platz 3

Rewe-Touristik - 3,18 Milliarden Euro Umsatz

Jahn Reisen, Tjaereborg und Meier's Weltreisen - so heißen die großen Marken, die zum Rewe-Konzern gehören. Gemeinsam erwirtschaften Sie einen großen Teil des Umsatzes des Handelskonzerns.

Platz 2

Thomas Cook - 3,2 Milliarden Euro Umsatz

Durch Condor gehört das Reiseunternehmen aus London auch in Deutschland zu den größten Reiseveranstaltern.

Platz 1

Tui Deutschland - 4,47 Milliarden Euro Umsatz

Kein Touristikkonzern ist breiter aufgestellt als die Tui. Allein in Europa betreiben die Hannoveraner 3500 Reisebüros.

Eine weitere Vergütungserhöhung kommt den Mitgliedern des Aufsichtsratspräsidium und des Prüfungsausschusses gezahlt werden: Ihnen kommt ein Aufschlag von künftig 40.000 statt 20.000 Euro für die Aufgabe zu. Außerdem wird allen Aufsichtsräten auch künftig eine erfolgsabhängige Prämie in Höhe von bis zu 50.000 Euro gezahlt werden.

Tui hatte im Ende September 2012 geendeten Geschäftsjahr unter dem Strich einen Gewinn in Höhe von 142 Millionen Euro erzielt – bei einem Umsatz von 17,7 Milliarden Euro.

Kommentare (7)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Gierige_Aufsichtsraete

04.01.2013, 16:55 Uhr

Jawollll ... hat ne Beratungsfirma empfohlen. Müssen solche AR Typen krank sein!

Karin

04.01.2013, 16:59 Uhr

Ich hab noch etliche verdruckte Papierbögen zu Hause. Da werd ich mal den Herren ein paar neue Geldscheine aufmalen.

Die Menschheit ist krank und schafft sich ihren eigenen Untergang!!!!!

kleinfeldt

04.01.2013, 17:57 Uhr

Eine Firma die bei einen Umsatz von 17,7 Mrd. Euro gerade einmal 142 Mill. Euro Gewinn macht, kann nicht rentabel sein. Sehr schlechtes Ergebnis

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×