Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

15.07.2014

07:47 Uhr

Etihad-Einstieg rückt näher

Gläubigerbanken von Alitalia einigen sich

Dem Etihad-Einstieg scheint nichts mehr im Wege zu stehen: Die Gläubigerbanken von Alitalia sollen sich auf eine Verteilung der Kosten für die Umschuldung geeinigt haben. Nun muss eine Einigung über den Jobabbau her.

Die angeschlagene Alitalia steht kurz vor der Rettung: Die Voraussetzungen von Etihad werden schrittweise erfüllt. ap

Die angeschlagene Alitalia steht kurz vor der Rettung: Die Voraussetzungen von Etihad werden schrittweise erfüllt.

MailandDie Alitalia-Gläubigerbanken haben sich nach Angaben der Unicredit auf eine Verteilung der Kosten für die Umschuldung der finanziell angeschlagenen Fluggesellschaft geeinigt. „Unter uns ist alles geklärt“, sagte Unicredit-Chef Federico Ghizzoni am Montag nach einem Treffen hinter verschlossenen Türen mit seinen Kollegen der Intesa Sanpaolo, der Banca Monte dei Paschi, der Banca Popolare di Sondrio und Alitalia. Einzelheiten nannte Ghizzoni nicht.

Die Einigung der Geldinstitute ist eine Voraussetzung dafür, dass das Rettungsangebot für Alitalia mit der Fluggesellschaft Etihad aus Abu Dhabi unter Dach und Fach gebracht werden kann. Die andere Voraussetzung ist eine Einigung von Alitalia mit den Gewerkschaften über einen Arbeitsplatzabbau. Am Sonntag wurde auch hier eine Einigung mit allen außer einer Gewerkschaft erzielt.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×