Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

13.07.2011

09:20 Uhr

Europa schwächelt

Carrefour steigert Umsatz im 2. Quartal

In Lateinamerika ist der Umsatz um 12,5 Prozent gewachsen, in Asien um 5,3 Prozent. Das Europa-Geschäft schwächelt hingegen. Besonders negativ wirkt sich die Situation in Spanien aus.

Kunden auf dem Weg in einen Carrefour-Markt in Lyon. Quelle: Reuters

Kunden auf dem Weg in einen Carrefour-Markt in Lyon.

ParisDer französische Einzelhandelsriese Carrefour hat im ersten Halbjahr aufgrund der schwachen Geschäfte auf dem Heimatmarkt einen Gewinneinbruch verbucht. Das Ziel eines höheren Gewinns im Gesamtjahr solle dennoch erreicht werden, teilte der Metro-Konkurrent am Mittwoch mit. „Carrefour entwirft und implementiert einen Aktionsplan mit dem Fokus, das Ziel der Gruppe einer Steigerung der Umsätze und des operativen Ergebnisses 2011 zu erreichen“, sagte Konzernchef Lars Olofsson. Details sollen Ende August bekanntgegeben werden.

Im ersten Halbjahr weist der Einzelhändler ein um 23 Prozent niedrigeres operatives Ergebnis von rund 760 Millionen Euro aus. Das schwache Geschäft in Frankreich und weiteren Märkten in Westeuropa konnte dabei nicht durch hohe Verkaufszahlen in Asien und Lateinamerika wettgemacht werden.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×