Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

01.07.2011

13:35 Uhr

Ferienzeit

Kein Streik bei Easyjet

Die Streiks bei britischen Airline Easyjet sind vorerst abgewendet. Sollten die Arbeitgeber jedoch nicht schnell ein neues Angebot für die Piloten und Flugbegleiter abgeben, soll die Arbeit niedergelegt werden.

Ein Flugzeug der britischen Fluggesellschaft Easyjet auf dem Flughafen Berlin-Schönefeld Quelle: dpa

Ein Flugzeug der britischen Fluggesellschaft Easyjet auf dem Flughafen Berlin-Schönefeld

BerlinBei der Fluggesellschaft Easyjet in Deutschland wird nun vorerst doch nicht gestreikt. Die Gewerkschaft Verdi kündigte an, auf Arbeitsniederlegungen der in Berlin-Schönefeld angestellten 110 Piloten und 240 Flugbegleiter in der kommenden Woche zu verzichten. „Es gibt leichte Signale von der Arbeitgeberseite, in der nächsten Woche zu neuen Gesprächen zusammenzukommen“, sagte Verdi-Verhandlungsführer Holger Rößler am Freitag in Berlin. Daher werde die Gewerkschaft anders als am Montag angedroht das britische Unternehmen nicht bestreiken. Easyjet bestätigte, „dass beide Parteien für eine Fortsetzung der Gespräche bereit sind, um eine Einigung zu erzielen“.

Flugbegleiter und Piloten hatten sich in einer Urabstimmung mit großer Mehrheit für einen Streik ausgesprochen. Rößler sagte am Freitag, der vorläufige Streikverzicht sei „auch wegen der gerade begonnenen Ferien“ gefasst worden. Den Reisenden solle ein guter Start in den Urlaub ermöglicht werden. Die Arbeitgeber seien jetzt jedoch gefordert, „ihr Signal in die Tat umzusetzen, schnell an den Verhandlungstisch zurückzukehren und ein verhandlungsfähiges Angebot vorzulegen“, forderte Rößler. Sonst werde unverzüglich gestreikt.

Verdi fordert den erstmaligen Abschluss eines Einkommenstarifvertrages für das fliegende Personal von Easyjet, das in Berlin-Schönefeld seine Basis hat. Zuletzt hätten die Beschäftigten 2008 mehr Geld bekommen, erklärte Verdi. Zehn Monate Verhandlungen brachten bisher kein Ergebnis.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×