Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

16.01.2006

15:35 Uhr

Finanzinvestor

Geber greift nach TNT

Die Übernahmepläne für die niederländische Post- und Logistikgruppe TNT werden vom Hamburger Finanzinvestor Cornelius Geber weiter vorangetrieben.

HB HAMBURG. Die zu diesem Zweck gebildete Investorengruppe ist nach Gebers Darstellung fast komplett. „Das Konsortium steht weitestgehend“, sagte er am Montag der Nachrichtenagentur Reuters. Um welche Investoren es sich handele, wollte Geber nicht sagen. Er werde sich zu gegebener Zeit äußern.

Ein feindliches Übernahmeangebot schloss Geber nicht ausdrücklich aus. Mit der Zeit werde sich herausstellen, welches Vorgehen man wähle. „Ob es nun feindlich oder nicht feindlich ist, das möchte ich nicht kommentieren“, sagte er.

Die britische Zeitung „Business“ hatte am Sonntag berichtet, Geber, der Verbindungen zum US-Beteiligungsunternehmen Blackstone hat, erwäge eine feindliche Offerte für die Konkurrentin der Deutschen Post. Bei TNT ist Blackstone nach Aussagen von Gebers Büro derzeit nicht mit von der Partie.

Der niederländische Staat verfügt bei TNT über eine so genannte „Goldene Aktie“. Das bedeutet, dass die Regierung eine feindliche Übernahme blockieren kann. TNT lehnte eine Stellungnahme zu dem Zeitungsbericht ab. „Kein Kommentar, es sind Spekulationen“, sagte ein Konzernsprecher in Amsterdam.

Geber hatte bereits Anfang November sein Interesse an TNT deutlich gemacht. Er gilt als einer der einflussreichsten Geschäftsleute in der europäischen Logistikbranche. Geber war einige Jahre Vorstand bei Kühne + Nagel. Derzeit sitzt er im Aufsichtsrat des Kronberger Chemieunternehmens Celanese AG, an dem Blackstone wesentlich beteiligt ist.

TNT mit rund zwölf Mrd. Euro Marktkapitalisierung steht offiziell nicht zum Verkauf, hat aber die Abgabe seiner defizitären Logistiksparte angekündigt. Der Konzern hatte Anfang Dezember angekündigt, sich auf das Express-Briefgeschäft konzentrieren zu wollen. Das dänische Transportunternehmen DSV hatte unlängst bereits Interesse an Teilen der TNT-Logistik signalisiert.

Die TNT-Aktie legte am Montag an der Amsterdamer Börse über zwei Prozent auf 26,87 Euro zu.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×