Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

04.04.2013

15:10 Uhr

Finanzkrise

Cyprus Airways steht kurz vor dem Aus

Cyprus Airways steht kurz vor der Pleite. Um Zyperns staatliche Fluggesellschaft zu retten werden Finanzspritzen von 83,2 Millionen Euro benötigt. Ob die internationalen Kreditgeber des Krisenstaates da zustimmen werden, bleibt offen.

Cyprus Airways steht ohne hohe Zuschüsse vor dem Aus. Reuters

Cyprus Airways steht ohne hohe Zuschüsse vor dem Aus.

NikosiaZyperns staatliche Fluggesellschaft Cyprus Airways steht nach einem Medienbericht ohne hohe Zuschüsse vor dem Aus. Dies berichtet die zyprische Zeitung „Fileleftheros“. Demnach legten die Minister für Verkehr, Handel und Arbeit dem Kabinett drei Szenarien über die Zukunft der angeschlagenen Airline vor: Die sofortige Stilllegung der Gesellschaft, die Abwicklung nach der Urlaubssaison im Sommer und die Fortsetzung des Flugbetriebs.

Letzteres würde allerdings neben der Entlassung von 560 Beschäftigten, Gehaltskürzungen und der Verkleinerung der Flotte Finanzspritzen von 83,2 Millionen Euro über die nächsten drei Jahre erfordern. Ob die internationalen Kreditgeber des Krisenstaates dem zustimmen würden, sei fraglich.

Die größten Fluggesellschaften der Welt

Platz 10

US Airways (USA) - 66 Millionen Passagiere

Durch die Fusion mit American Airlines steigt die Fluggesellschaft ab Herbst 2013 zur größten der Welt auf. Im vergangenen Jahr schaffte die Airline nur knapp den Sprung in die Top Ten.

Platz 9

China Eastern Airlines (China) - 73 Millionen Passagiere

Mitte 2011 wurde die chinesische Airline ins SkyTeam aufgenommen. Die 285 Flugzeuge steuern im wesentlichen Ziele im Inland an, aber auch Flughäfen in Nordamerika, Europa und Australien. Größter Anteilseigner der Fluggesellschaft ist die chinesische Regierung.

Platz 8

Air France-KLM (Frankreich) - 77 Millionen Passagiere

Die Franzosen leiden unter dem schwachen Geschäft in Europa. Billig-Airlines und Kerosinpreise verhageln das Geschäft. Darum wurde zuletzt sogar eine Kooperation mit dem aufstrebenden arabischen Konkurrenten Etihad eingegangen, um der Lufthansa ihren Spitzenplatz abzujagen.

Platz 7

Ryanair (Irland) - 79 Millionen Passagiere

Ryanair-Chef Michael O'Leary ist berühmt für seine ausgeflippten Auftritte. Durch seine Billigstrategie sind die Iren mittlerweile die größte Fluggesellschaft Europas. Zuletzt wollten die Iren erneut den heimischen Konkurrenten Aer Lingus übernehmen.

Platz 6

China Southern Airlines (China) - 87 Millionen Passagiere

Asiens größte Fluggesellschaft verfügt über eine Flotte von 360 Maschinen - darunter auch ein Airbus A380. Damit soll die Expansion noch lange nicht abgeschlossen sein, die Flotte soll in den kommenden Jahren um 121 Flugzeuge ausgebaut werden.

Platz 5

Lufthansa (Deutschland) - 103 Millionen Passagiere

Die größte deutsche Fluggesellschaft macht rund 75 Prozent ihrer Umsätze im Passagiergeschäft. Besonders das Geschäft in Europa sorgte zuletzt aber für Millionenverluste. Viele europäische Strecken wurden darum auf die Billigtochter Germanwings umgestellt.

Platz 4

American Airlines (USA) - 108 Millionen Passagiere

Ende 2011 musste die Fluggesellschaft noch Insolvenz anmelden - bald könnte sie durch die Fusion mit US Airways zur größten der Welt aufsteigen.

Platz 3

Southwest Airlines (USA) - 109 Millionen Passagiere

Die bunten Texaner sind die größte Inlandsfluggesellschaft der Welt. Nachdem die Passagierzahl in der Finanzkrise zuletzt heftig gesunken war, erreichte sie 2012 wieder ein Rekordniveau weit über der 100-Millionen-Marke.

Platz 2

United Continental (USA) - 140 Millionen Passagiere

Die Airline aus Chicago verpasst den Spitzenplatz nur knapp. Als Mitglied der Star Alliance ist United auch ein wichtiger Partner der Lufthansa.

Platz 1

Delta Airlines (USA) - 165 Millionen Passagiere

Die Amerikaner sind noch die größte Fluggesellschaft der Welt - müssen ihren Titel aber bald abgeben. Durch die Fusion von American Airlines und US Airways dürfte Delta als größte Fluggesellschaft abgelöst werden. 752 Flugzeuge gehören zur Flotte, weitere 125 sind bestellt.

Die Stilllegung der angeschlagenen Cyprus Airways stand schon Anfang 2011 auf der Tagesordnung. Sie konnte damals vor allem dank der Zuschüsse des zyprischen Staates in Höhe von jährlich 20 Millionen Euro über Wasser gehalten werden. Die Finanzspritzen bekam die Gesellschaft als Ausgleich für die Umwege, die ihre Maschinen fliegen müssen, weil sie keine Überflugrechte von der Türkei bekommt, wie das Branchenportal „airliners.de“ berichtete.

Von

dpa

Kommentare (3)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Account gelöscht!

04.04.2013, 16:18 Uhr

Kein Problem, wir retten die Airline!

Same procedure as always...

Account gelöscht!

04.04.2013, 16:28 Uhr

+++ In weiteren Meldungen ++++

Berlin Neukölln, AFP 04.04.2013: Wie aus informierten Kreisen bekannt wurde steht die Dönerbude von Mohamed Yilmaz in der Sonnenallee kurz vor dem aus. Für 5 Beschäftige droht damit Arbeitslosigkeit. Bereits 2011 konnte die Bude nur dank eines Überbrückungskredits von Onkel Ali weiter geführt werden.

Aus Brüsseler Diplomatenkreisen ist allerdings zu hören, dass "Yilmaz' Dönerparadies" zu den für Neukölln systemrelevanten Betrieben zählt. Daher ist zu erwarten, dass IWF und ESM mit einem Kredit in niedriger, einstelliger Millionenhöhe dem notleidenden Betrieb unter die Arme greifen werden.

Aus Berliner Regierungskreisen wird verlautet, es könne nur unter "harten Auflagen" zu einer Kredithilfe kommen. Wolfgang Schäuble betonte dass Steuergelder nur fließen können, wenn Herr Yilmaz nachweist, dass er bis 2057 einen ausgeglichenen Haushalt aufweisen kann. Außerdem müsste es mit der Abgabe von verbilligten Dönern an die Verwandtschaft ein Ende haben.

emild

05.04.2013, 07:25 Uhr

Auf den Punkt getroffen ;-)

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×